Master of Edge Computing, Cyber City Analyst oder Datendetektiv

Cognizant präsentiert Jobs der Zukunft

Uhr | Aktualisiert

In naher Zukunft könnte man laut der Unternehmensberatung Cognizant als Master of Edge Computing oder Cyber City Analyst Karriere machen. Als Man-Machine-Teaming Manager für die reibungslose Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine sorgen. Oder als AR Journey Builder arbeiten.

(Source: geralt / Pixabay.com)
(Source: geralt / Pixabay.com)

Die Unternehmensberatung Cognizant hat 21 Jobs der Zukunft prognostiziert und entworfen. Arbeit gebe es bald für Datendetektive, Ethical Sourcing Managers, Masters of Edge Computing oder AI Business Development Managers.

Diese vier Jobs entstünden schon in den nächsten drei Jahren, glaubt Cognizant. Da Artificial Intelligence (AI) bis dahin nicht schlau genug sein wird, sich selbst zu verkaufen, macht das vorerst der AI Business Development Manager.

Als Master of Edge Computing muss man der grösste Techie von den vieren sein. Für den Datendetektiv bräuchte man eine Qualifikation im Bereich Mathe oder Physik, nebst Kenntnissen in Recht und Finanzmanagement, so das von Cognizant vorgeschlagene Stellenprofil. Als Ethical Sourcing Manager muss man zuallererst ethisches Verhalten im Kontext der Firma definieren, und dann gut netzwerken, verhandeln und analysieren können.

Stärken der Menschen mit denen von Maschinen kombinieren

In vier bis fünf Jahren sollen auf dem Arbeitsmarkt auch AI-Assisted Healthcare Technicians, Cyber City Analysts und Man-Machine-Teaming Managers sehr gefragt sein. Letztere sollen die Stärken der Menschen (erkennen, urteilen, mitfühlen, vielseitig sein..) mit denen von Maschinen (Rechenleistung bringen, genau, schnell sein) zu kommerziellen Zwecken kombinieren.

Der AI-Assisted Healthcare Technician wäre vorwiegend in staatlichen Gesundheitsorganisationen tätig. Er muss gut mit Patienten umgehen können, wie anhin zu Schichtarbeit bereit sein und ausserdem zur Instandhaltung von Ausrüstung und Software beitragen. Der Cyber City Analyst sorgt dafür, dass Daten, die zum Beispiel die Energieversorgung oder Müllabfuhr in der Stadt regeln, stets ungehindert und sicher fliessen.

Gut geeignet als Quantum Machine Learning Analysten wären Mathematiker, Physikerinnen, Statistiker, Informatikerinnen und Elektroingenieure. Sie befassen sich mit Quantenalgorithmen und Quanten-Informationsverarbeitung, die wiederum Klassifizierungen, Klumpeneffekte, graphische Modelle und Datenstromanalysen einschliesst. Dieses komplexe rechnerische Vorgehen, und was es kommerziell bringt, müssen sie aber auch der Vorstandsetage verständlich präsentieren können.

Neuer Job für Gamer: AR Journey Builder

Gamer mit mindestens fünf Jahren Erfahrung mit mobilen Mehrspieler-Onlinegames wie World of Warcraft könnten womöglich bald als Augmented Reality (AR) Journey Builders arbeiten. Nebst der Spieleerfahrung sind auch hohe technische Kenntnisse gefragt: mit 3d-Animationssoftware und der 3d-Template-Beschaffung auf Plattformen wie GitHub sowie Headsets sollte man sich aussergewöhnlich gut auskennen. Idealerweise hat man sich dazu noch als Filmemacher, Improvisationsschauspieler oder Komiker betätigt oder eine entsprechende Ausbildung absolviert.

Webcode
DPF8_76958

Kommentare

« Mehr