OEM-Vereinbarung

Dell EMC verkauft Ruckus-Produkte unter eigenem Namen

Uhr

Ruckus Networks geht einen OEM-Vertrag mit Dell EMC ein. Der Speicherhersteller wird künftig die Wireless-Produkte von Ruckus unter seinem eigenen Namen verkaufen.

(Source: pixabay.com / CC0 Creative Commons / rawpixel)
(Source: pixabay.com / CC0 Creative Commons / rawpixel)

Ruckus Networks und Dell EMC haben eine Erstausrüstervereinbarung getroffen. Dell EMC wird künftig Ruckus' Wireless-Produkte unter dem eigenen Namen verkaufen, wie Ruckus mitteilt. Der Storage-Riese will auf diese Weise mehr Kunden der öffentlichen Hand wie etwa Schulen und höhere Bildungseinrichtungen an Land ziehen.

Wie es weiter heisst, erhalten Partner und Kunden von Dell EMC auch Zugang zur Software Cloudpath von Ruckus. Diese diene dem Policy-Mangement und dem Onboarding.

"Wir sehen die Stärke von Dell EMC im Storage und in skalierbaren Computing-Plattformen als massgeblich für die Zusammenarbeit an, bei der gebündelte Komplettlösungen Voraussetzung sind, um konkurrenzfähig zu sein", lässt sich Dan Rabinovitsj, President bei Ruckus Networks, in der Mitteilung zitieren.

Webcode
DPF8_81693

Kommentare

« Mehr