Virtuelle Achterbahn und animierte Bilderbücher

Das bieten die dritten Zürcher Informatiktage

Uhr

Die dritten Zürcher Informatiktagen finden am 1. und 2. Juni statt. Die Organisatoren haben nun das Programm veröffentlicht.

Quelle: Screenshot von informatiktage.ch
Quelle: Screenshot von informatiktage.ch

Die Organisatoren der dritten Zürcher Informatiktagen, die am 1. und 2. Juni in der Region Zürich und Winterthur bei diversen Gastgebern stattfinden, haben das Programm kommuniziert. Die Besucher sollen ein Bilderbuch oder einen Schrittzähler programmieren, oder auf einer virtuellen Achterbahn fahren können. Sie sollen zudem erfahren, wie ein Hacker-Angriff funktioniert. Es werde Führungen in Rechenzentren und Forschungslaboren, wie auch Erklärungen zu komplexen Technologien wie Blockchain geben.

Die Besucher sollen zudem erfahren, wie sich die Berufsbilder von Informatikern wandeln, welche neuen IT-Berufe entstehen und welche Karrierechancen sich in der Informatik insbesondere jungen Frauen bieten.

Der Eintritt an die Veranstaltungen ist gratis, die Platzzahl beschränkt. Reservationen sind möglich. Für Schulklassen werden bereits ab 28. Mai Anlässe angeboten, wie es in der Mitteilung heisst.

Der Organisator der Informatiktage ist eZürich, eine Plattform für Menschen und Projekte, die den ICT-Standort Zürich voranbringen wollen. Das Netzwerk hat rund 100 Mitglieder.

Über 70 Partner

Am Event wirken rund 70 Firmen, Hochschulen, Start-ups und Organisationen mit. Gastgeber in der Kategorie Premium sind Accenture, Allianz Suisse, Digicomp Academy, Ergon Informatik, IBM Schweiz, Migros, Swisscom, UBS und die Zürcher Kantonalbank sowie das Informatik-Kompetenzzentrum OIZ der Stadt Zürich, der Kanton Zürich und das Departement Informatik + Informatikdienste der ETH Zürich.

Gastgeber in der Kategorie Basic sind Adesso Schweiz, Bernet Relations, Disney Research, der Flughafen Zürich, Geek Girls Carrots, Google Zurich, ICT-Berufsbildung Schweiz, Namics, Siemens Schweiz, Swico, Trivadis, Ubique Innovation, Unify und Zeix. Auch die Pädagogische Hochschule Zürich, der Technopark Winterthur, die Klubschule Migros Zürich, die ZHAW School of Engineering, die Universität Zürich, die Winterthurer Bibliotheken, der Zürcher Lehrbetriebsverband ICT und die kantonale Berufsschule für Weiterbildung des Kantons Zürich (EB Zürich) sind Partner der Kategorie Basic.

Gastgeber in der Kategorie Start-up sind Beebase, Hivemind, Futurae Technologies, Indema, Generation 65 Plus, Learningculture Codeschool, Linuxfabrik, Mint&Pepper, Noser Young Professionals, Smoca AG Winterthur und 3AP. Folgende Organisationen sind als "Unterstützer & Freunde" gelistet: Asut, Credit Suisse, Digitalswitzerland, Emineo, Gewerbemuseum Winterthur, Hasler Stiftung, House of Winterthur, HP Schweiz, ICTswitzerland, IngCH, Smama, Swico, Swiss Game Developers Association, SwissICT, Swiss Made Software, Technopark Zürich, Zürich Tourismus, die Zürcher Handelskammer und die Handelskammer und Arbeitgebervereinigung Winterthur.

Webcode
DPF8_88715

Kommentare

« Mehr