Veranstalter sehen Neustart geglückt

Cebit zieht nur noch halb so viele Besucher wie im Vorjahr an

Uhr

Die Cebit hat die fünf Messetage bilanziert. Mit einem neuen Konzept versuchte die Messe den Neustart. So wenige Besucher wie 2018 kamen noch nie zu der Leitmesse.

(Source: Netzmedien)
(Source: Netzmedien)

Die Cebit 2018 ist Geschichte. Laut den Veranstaltern kamen 120'000 Besucher zu den fünf Messetagen in Hannover. Dies ist fast eine Halbierung im Vergleich zum Vorjahr, als noch mehr als 200'000 Personen die Messe besuchten. Seitdem die Messe 1986 eigenständig ist, kamen noch nie so wenige Besucher zur einstigen IT-Leitmesse.

Mit einem neuen Termin und einem neuen Konzept wollte die Messe eigentlich zu alter Stärke zurückfinden. Wohlwissend, dass die Besucherzahl zurückgehen könnte, liess sich Marius Felzmann, Senior Vice President der Cebit, im April nicht zu einer Prognose hinreissen.

Trotz des Besucherschwunds bezeichnen die Veranstalter die neue Cebit in einer Mitteilung als "vollen Erfolg". "Mit dem Mut zur radikalen Transformation hat das Team die Basis für die Zukunft gelegt. Die neue Cebit hat Business mit Festival verbunden. Die beteiligten Unternehmen sind von dem neuen Konzept überzeugt. Wir freuen uns auf die nächste Ausgabe der Cebit im Juni 2019", lässt sich Heiko Meyer, Vorsitzender des Cebit-Messeausschusses und Geschäftsführer von HPE Deutschland, in der Mitteilung zitieren. Die Live-Onlinestreamings von der Messe wurden nach Angaben der Veranstalter von 400'000 Personen genutzt. Zum Konferenzprogramm kamen 30'000 Besucher.

Die Schweiz war auch in diesem Jahr mit einem Swiss Pavilion vertreten. Die Ausstellerfläche betrug 130 Quadratmeter. Laut einer Mitteilung von ICTswitzerland waren 20 Schweizer Aussteller auf der Messe vertreten. Auch eine Schweizer Delegation besuchte die Cebit.

Die nächste Cebit soll vom 24. bis zum 28. Juni 2019 in Hannover stattfinden.

Webcode
DPF8_97274

Kommentare

« Mehr