ERP-Lösungen

Update: Boss Info übernimmt Prime Vision nun komplett

Uhr | Aktualisiert

Boss Info und Prime Vision wollen zusammen ERP-Lösungen auf Basis von Microsoft Dynamics anbieten. Zu diesem Zweck beteiligt sich Boss Info an Prime Vision. Eine spätere Übernahme ist nicht ausgeschlossen.

(Source: vege / Fotolia.com)
(Source: vege / Fotolia.com)

Update 24. Oktober 2018:

Boss Info hat Mitte Oktober Prime Vision zu 100% übernommen, wie Bedag in einer Mitteilung schreibt. Die bisherigen zwei Standorte von Prime Vision in Aarburg und  Biel sollen bestehen bleiben. Ab dem 1. Dezember 2018 wird Aarburg neu als Boss Info Niederlassung unter der Leitung von Remo Ruchti geführt. Sämtliche Stellen bleiben der Mitteilung zufolge erhalten und in die Boss Info Organisation integriert.

Neuer CEO von Prime Vision wird Bruno Morandi, wie Bedag weiter schreibt. Prime Vision werde sich auf die Bestandskunden der Westschweiz und das Produkt OGD (Oil and Gas Distribution) konzentrieren. Es ist laut Mitteilung geplant, den Standort Biel auszubauen. Ab dem 1. Februar 2019 starte Prime Vision gemäss eigenen Angaben mit einem Juniorprogramm in Biel.

Michele Loguercio, der bisher Verkauf und Beratung bei Prime Vision verantwortete, werde künftig als stellvertretender Leiter Beratung bei Boss Info eingesetzt. Daniel Schär, bisheriger Leiter des Bestandskundenteams von Prime Vision gibt laut seine Funktion weiter an Thomas Hubmann und wird dessen Stellvertreter.

Originalmeldung vom 12.07.2018:

Boss Info beteiligt sich an Prime Vision

Die IT-Dienstleister Boss Info und Prime Vision gehen gemeinsame Wege. Wie die Unternehmen in einer Mitteilung schreiben, beteiligt sich Boss Info an Prime Vision, das damit auch einen neuen CEO erhält: Simon Boss, CEO von Boss Info, wird zugleich CEO von Prime Vision. Der bisherige CEO von Prime Vision, Michele Loguercio, bleibt dem Unternehmen als Leiter Verkauf und Beratung erhalten. Eine zukünftige Übernahme von Prime Vision durch Boss Info sei möglich.

Boss Info ist an fünf Standorten in der Deutschschweiz vertreten und bietet gemäss Mitteilung neben ERP-Lösungen auf Basis von Microsoft Dynamics auch ICT-Systemtechnik, Web-Applikationen sowie Schulungen an. Prime Vision, ebenfalls ERP-Integrator und Microsoft-Partner, ist an zwei Orten in der Deutsch- und Westschweiz vertreten.

Die Firmen begründen die Beteiligung mit der Nutzung von Synergien, sie soll aber auch zu einer Nachfolgelösung für die Inhaber von Prime Vision führen. Simon Boss kommentiert: "Die beidseitige Überzeugung, dass eine strategische Kooperation beider Unternehmen mehr als Sinn macht und vielversprechende langfristige Entwicklungsmöglichkeiten bietet, hat sich schnell entwickelt".

Webcode
DPF8_100275

Kommentare

« Mehr