Alienware-Upgrade und Monitore

Gamescom 2018: Dell bietet neues Werkzeug für Gamer

Uhr | Aktualisiert

Dell und die Tochtermarke Alienware haben zur Gamescom Neuigkeiten und Upgrades präsentiert, darunter ein Upgrade mit der neuen Echtzeit-Raytracing-Grafikkartenserie von Nvidia. Auch zwei Gaming-Monitore von Dell finden sich im Sortiment.

(Source: Dell)
(Source: Dell)

Dell und die auf Gaming spezialisierte Tochter "Alienware" haben anlässlich der zehnten Ausgabe der Gamescom diverse Neuigkeiten vorgestellt.

Neue Grafikkartenreihe in Desktops verbaut

Alienware bietet unter anderem laut Mitteilung ein Upgrade des Mid-Tower-Desktops Aurora, ein ursprünglich als Trainings-PC für das E-Sport-Team Team Liquid konzipiertes System. Der Computer lässt sich mit der jüngst angekündigten Nvidia-Grafikkartenreihe Geforce RTX 20 ausstatten, was ihn ideal für VR- und 4k-Games mache.

Auch der Area-51-Computer ist in Zukunft mit der neuen Echtzeit-Raytracing-Grafikkartenserie erhältlich und kommt mit Intel CPUs mit bis zu 18 Kernen. Interessierte können die Desktops im Laufe der nächsten Wochen bestellen. Die Preise sollen zeitgleich auf der Dell-Website bekanntgegeben werden.

Alienware Area 51 Desktop. (Source: Dell)

Auch die Gaming-Notebooks Alienware 15 und 17 bekamen ein Upgrade: Sämtliche Tasten lassen sich neu individuell mit LED beleuchten. Es stünden mehr als 80 Billiarden Beleuchtungskombinationen zur Verfügung. Der Tastenhub von 2,2 Millimetern soll zudem eine möglichst kurze Reaktionszeit gewährleisten. Die beiden Laptops sollen "in Kürze" auf der Dell-Website erhältlich sein.

Alienware-Notebook mit LED-Tastaturbeleuchtung. (Source: Dell)

Gaming-Monitore von Dell sollen flüssigen Spielspass ermöglichen

Dell präsentiert an der Gamesmesse zwei neue Monitore für Gamer. Die mit 24 oder 27 Zoll Bilddiagonale erhältlichen Bildschirme S2419HGF und S2719DGF sollen ebenfalls kurze Reaktionszeiten von einer Millisekunde bieten und so zu einem flüssigen Spielvergnügen mit minimer Verzögerung führen. Das 24-Zoll-Modell kommt mit Full-HD-Auflösung und einer Bildwiederholrate von 144 Hertz. Der 27-Zoll-Monitor löst in QHD auf und hat eine übertaktete Bildfrequenz von 155 Hertz. Die Bildschirme bieten zur Personalisierung drei individuelle Benutzerprofile. Die beiden Bildschirme sind ab dem 18. September auf der Dell-Website verfügbar.

Dell-Gaming-Monitore. (Source: Dell)

An der Gamescom haben Besucher die Möglichkeit, die Alienware Academy zu testen. Die kostenlos nutzbare Online-Training-Plattform soll Videospielern verschiedene Fertigkeiten liefern, um E-Sport-Profi zu werden, so wie das Team hinter der Entwicklung der Plattform: Team Liquid. Das schwedische Hightech-Unternehmen Tobii half ebenfalls im Entwicklungsprozess. Die Betaversion startet noch diesen Monat.

Webcode
DPF8_103406

Kommentare

« Mehr