Plus Software-Updates

Das sind Microsofts neue Surface-Geräte, plus Überraschung für Android-User

Uhr
von dsc

Der Windows-Konzern hat seine "Herbst-Kollektion" vorgestellt und neue Software angekündigt.

Surface Pro 6, Surface Laptop 2, Surface Studio 2, Surface Headphones. (Source: Microsoft)
Surface Pro 6, Surface Laptop 2, Surface Studio 2, Surface Headphones. (Source: Microsoft)

Microsoft hat in der Nacht auf Mittwoch neue Surface-Geräte, neues Zubehör und neue Software vorgestellt. Die Präsentation erfolgte in New York, alles Wissenswerte hat der Windows-Konzern in diesem Blog-Beitrag zusammengefasst. Das Oktober-Update für Windows 10 sei ab sofort verfügbar. Und Android-User können alle Apps in Zukunft bequem auf Windows-Computern spiegeln.

Die neue Surface-Hardware:

  • Surface Pro 6

  • Surface Laptop 2

  • Surface Headphones

  • Surface Studio 2

Microsofts Produkte-Chef Panos Panay mit dem Surface Laptop 2. (Source:ap)

Am Design der Surface-Geräte scheint sich wenig geändert zu haben. Das neue Flaggschiff sei der Surface Pro 6, ein konvertierbarer Laptop-Tablet-Hybrid mit abnehmbarer Tastatur, berichtet 9to5Google. Das Gerät sei "in einem eleganten neuen mattschwarzen Finish" erhältlich und verfüge über einen leistungsfähigeren Intel-Prozessor der 8. Generation.

Das neue Topmodell im Video


(Source: Youtube/Microsoft Surface)

Am überraschendsten sei die Ankündigung der neuen kabellosen Kopfhörer, die Surface Headphones, konstatiert 9to5Google. Diese seien über die Sprachassistentin Cortana steuerbar.

Wie bei Apples kabellosen Ohrstöpseln, den AirPods, stoppe die Wiedergabe automatisch, wenn man die Kopfhörer abnehme. Die Surface Headphones kosten 349 Dollar und sollen "rechtzeitig vor Weihnachten" verfügbar sein. Vorerst allerdings nur in den USA sowie in Grossbritannien.

Die kabellosen Kopfhörer im Video


(Source: Youtube/Microsoft Surface)

Der Surface Laptop 2 sei wegen seines Stoff-Tastaturdesigns umstritten. Die zweite Generation verfüge über 8 GB RAM zum Einstiegspreis von 999 Dollar – gegenüber 4 GB des Vorjahresmodells. Es habe auch ein 13,5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 2256 x 1504, eine 128 GB SSD der Einsteigerklasse sowie USB 3.0 und einen Mini-DisplayPort.


Der iMac-Pro-Konkurrent von Microsoft. (Source: ap)

Das Surface Studio 2 sei Microsofts Antwort auf den iMac, und in geringerem Masse auf die Chromebase-Geräte von Asus, so 9to5Google. Die zweite Generation hat die neuesten Pascal-Grafikprozessoren von NVIDIA an Bord und bis zu 2 Terabyte internen SSD-Speicher. Preis: ab 3500 Dollar.

Für Android-User

Microsoft hat zudem eine neue Funktion für Windows 10 angekündigt, mit der Android-User jede beliebige App auf ihrem Smartphone von einem Windows-Desktop aus anzeigen und verwenden können. Die "Your Phone"-App sei ein wichtiger Schritt, um Windows 10 und das mobile Ökosystem nach dem Tod von Windows Phone zu überbrücken, meint The Verge.

iPhone-User sollen nicht in den Genuss aller geräteübergreifenden neuen Funktionen kommen. Apple bietet bereits eine ähnliche Integration zwischen iPhones und Macs an.

Webcode
DPF8_109440

Kommentare

« Mehr