Bis Mitte 2019

SBB starten Testphase für ticketloses Reisen

Uhr

Die SBB haben einen nationalen Markttest für ein automatisches Ticketing-System gestartet. Mit der SBB-Preview-App brauchen Nutzer seit dem 1. Oktober kein Ticket mehr. Die Fahrten werden stattdessen automatisch abgerechnet.

(Source: tookapic / pexels.com)
(Source: tookapic / pexels.com)

Die SBB haben in einem nationalen Markttest ein automatisches Ticketing-System namens "EasyRide" gestartet. Seit Beginn der Testphase am 1. Oktober können Reisende ohne vorherigen Billettkauf automatisch mit der SBB-Preview-App ein- und auschecken. Am Endes des Tages berechne die App den optimalen Ticketpreis. Die Reisenden könnten momentan entweder mit Kreditkarte oder mit Postfinance-Karte bezahlen. Die Testphase soll bis Sommer 2019 dauern.

In der aktuellen Testphase setzen die SBB laut Mitteilung auf die Technologie von Fairtiq. In Zusammenarbeit mit BLS und Postauto fand bereits von 2016 bis 2017 ein Testphase statt, die zum ersten "Automatisches Ticketing"- Standard führte. Die aktuelle Markttestphase wird laut SBB durch die ÖV-Branche begleitet. Welcher Anbieter letzendlich das Rennen macht, wollen die SBB im Verlauf des Jahres 2019 entscheiden.

"EasyRide" richtet sich gemäss SBB an Reisende, die gelegentlich oder regelmässig Einzelbillette kaufen und die neusten Features im ÖV ausprobieren wollen. Kunden könnten bestehende Verbund-Abos manuell in der SBB-Preview-App hinterlegen.

Noch nicht alle Funktionen integriert

Die "EasyRide"-Funktion wird den SBB zufolge schrittweise freigeschaltet. Da es sich um einen Markttest handle, seien in einer ersten Phase noch nicht alle Angebote buchbar – etwa Klassenwechsel oder Sparbillette.

Die SBB wollen gemäss eigener Aussage mit dem schweizweiten Markttest "Erkenntnisse und Erfahrungen zum automatischen Ticketing sammeln und das Angebot basierend auf den Bedürfnissen der Kunden laufend weiterentwickeln."

Webcode
DPF8_109962

Kommentare

« Mehr