Übernahme

Wincasa will mit Plattform-Kauf näher zum Mieter

Uhr

Wincasa hat Streamnow aus Schlieren übernommen. Der Immobilien-Dienstleister will die Lösung des Unternehmens weiterhin im Markt anbieten. Sie bildet Anliegen rund um die Liegenschaft und das Mietverhältnis ab.

(Source: Doc RaBe / Fotolia.com)
(Source: Doc RaBe / Fotolia.com)

Wincasa hat per 19. Oktober die Streamnow AG vollständig übernommen. Das Mieterportal des Unternehmens könne sämtliche Anliegen rund um die Liegenschaft und das Mietverhältnis abbilden, heisst es in der Medienmitteilung.

"Wir sind überzeugt, mit dieser Akquisition einen wichtigen Schritt zur fokussierten Mieterbetreuung zu machen", zitiert Wincasa seinen Chief Transformation Officer Sandro Principe. Der Immobilien-Dienstleister wolle künftig enger mit Mietern zusammenarbeiten und sein Businessmodell danach ausrichten.

Wincasa wolle Streamnow als unabhängige Plattform weiterführen. Die Lösung werde Kunden und Mietern, die Wincasa nicht betreut, weiterhin offen stehen. Man wolle zudem lokale Gegebenheiten und das Branding von Liegenschaften berücksichtigen und die Software mit dem bestehenden Entwicklerteam ausbauen, schreibt Wincasa.

Webcode
DPF8_112741

Kommentare

« Mehr