Gewinn und Kampfansage

Siemens Schweiz darf jubeln

Uhr | Aktualisiert

Siemens Schweiz hat die Zahlen fürs Geschäftsjahr 2018 ausgewertet und positive Resultate vermeldet. CEO Siegfried Gerlach deutet darauf hin, dass im Feld der Digitalisierung noch Luft nach oben ist.

(Source: Franz Metelec - Fotolia)
(Source: Franz Metelec - Fotolia)

Die Schweizer Siemens-Gesellschaften haben zum Ende des vorangegangenen Jahres 2,16 Milliarden Franken Umsatz gemacht. Dieses Jahr waren es 2,43 Milliarden. Im direkten Vergleich hat die Firma den Umsatz um 13 Prozent gesteigert, wie Siemens mitteilt.

Auch der Personalbestand von Siemens Schweiz erhöhte sich aufs Ende des Geschäftsjahres. Im Vorjahr betrug die Anzahl Mitarbeitende noch 5639, nun sind es 5740. In der Schweiz beschäftigt das Unternehmen 235 Lernende.

Der Auftragseingang lag mit 2,29 Milliarden Franken ungefähr auf der Höhe von 2,31 Milliarden vom Vorjahr. "Wir haben einige bedeutende Aufträge im Digitalisierungsumfeld bekommen", sagt Siegfried Gerlach, CEO von Siemens Schweiz. "Obwohl dieses Thema bei vielen unserer Kunden zuoberst auf der Prioritätenliste steht, braucht es weiterhin viel Überzeugungsarbeit, damit konkrete Projekte umgesetzt werden."

Kampfansage von Siemens

Am Tag vor der Erfolgsmeldung begann Siemens Schweiz mit dem Rollout des neuen "Service Portal". Mit diesem kostenlosen Dienst sollen Kunden der Division Building Technologies jederzeit und von überall auf die eigenen Service-Daten zugreifen können. Zugleich stellte Siemens das "Simotics HV C air-cooled" vor, ein neues Kühlkonzept seiner Produktpalette für Industrieanwendungen. Im Zuge der vierten industriellen Revolution soll auch dieses Konzept cloud-basierte Konnektivität für den Einsatz im Internet-der-Dinge (IoT) aufbieten.

Überhaupt teilte Siemens seine Kampfansage für Industrie 4.0 im Oktober mit. An der Messe "SPC IPC Drives" am 27. November 2018 in Nürnberg will Siemens neue Produkte, Lösungen und Services an seinem Stand vorstellen. Unter dem Slogan "Digital Enterprise - Implement now!" liegt Siemens' Augenmerk auf der digitalen Transformation. Dort zeigt das Unternehmen Einsatzmöglichkeiten von Robotern, künstlicher Intelligenz und IoT-Lösungen.

Webcode
DPF8_114894

Kommentare

« Mehr