Otto vs. Otto’s

Deutscher Otto-Versand will Otto's das Geschäft streitig machen

Uhr | Aktualisiert

Das deutsche Otto-Versandhaus will ab Sommer 2019 auch die Schweiz beliefern - der Onlineshop steht bereits. Der deutsche Otto könnte damit nicht nur dem Schweizer Discounter Otto’s sondern auch anderen hiesigen Onlineshops das Geschäft streitig machen.

(Source: Golden Sikorka / Fotolia.com)
(Source: Golden Sikorka / Fotolia.com)

Die deutsche Otto Group, zu deren Konzerngesellschaften unter anderen Bonprix und Sportscheck gehören, will einen neuen Onlineversand in der Schweiz lancieren. Unter otto-shop.ch sollen ab Sommer 2019 Waren aus den Bereichen Mode, Wohnen und Technik an Schweizer Konsumenten verkauft werden, wie auf der Webseite ersichtlich ist.

Das Problem: Die Schweiz hat bereits einen Händler mit sehr ähnlichem Namen, den Discounter Otto’s. Mark Ineichen, Otto's-Chef sagt gegenüber "Blick.ch" Otto's habe eine schutzwürdige Marktposition erreicht. 2018 reichte Otto’s daher Klage gegen den beinahe-Namensvetter aus Deutschland ein. Nachdem das Gericht die Klage im November vergangenen Jahres ablehnte, zog Otto’s vors Bundesgericht. Das Urteil im Fall Otto’s gegen Otto steht noch offen.

Die E-Commerce-Vertrauensmarke Trusted Shops nennt die Bewertungstrends für das Jahr 2019. Wann Kunden wo bewerten und was die Rezensionen von anderen Inhalten im Netz unterscheidet erfahren Sie hier.

Webcode
DPF8_126465

Kommentare

« Mehr