27 Projekte bewilligt

Innosuisse vergibt bis zu 1,4 Millionen Franken an Unternehmen

Uhr

Insgesamt 27 Projekte aus dem Bereich Fertigungstechnologie hat Innosuisse bewilligt. Knapp 1,4 von insgesamt 14 Millionen Franken erhielt eines der Unternehmen für sein 18-monatiges Vorhaben. Eine zweite Ausschreibung steht noch offen.

(Source: medienarchitekt / Fotolia.com)
(Source: medienarchitekt / Fotolia.com)

Innosuisse hat im Rahmen des Impulsprogramms digitale Fertigungstechnologien insgesamt 14 Millionen Franken an Organisationen vergeben. Die 27 bewilligten Projekte deckten ein breites Spektrum von Innovationsthemen im Bereich Industrie 4.0 und moderne Fertigungstechnologien ab. Gemäss Innosuisse starten die 18-monatigen Projekte im Mai 2019.

Der höchste Beitrag von 1,39 Millionen Franken wurde dem Tessiner Unternehmen FEMTOprint zugesprochen. FEMTOprint ist auf den 3-D-Druck von Micro Devices aus Glas und anderen transparenten Materialen spezialisiert. Das zweite Unternehmen, das einen Beitrag von über einer Million erhält ist die Form AG. Die Agentur mit Sitz in Bern setzt Kommunikationsmassnahmen in 3-D und 2-D um.

Im Herbst 2018 hat der Bundesrat einem Nationalfonds-Projekt zu Chancen und Risiken der Digitalisierung grünes Licht erteilt. Insgesamt 30 Millionen will man investieren. Lesen Sie hier mehr dazu.

Wessen Projekt sonst noch bewilligt wurde, sehen Sie hier:

Eine zweite Ausschreibung ist noch offen: Weitere 10 Millionen stehen für 12-monatige Innovationsprojekte zur Verfügung. Die Eingabefrist für die zweite Ausschreibungsrunde ist der 20. Mai 2019.

Webcode
DPF8_130680

Kommentare

« Mehr