Kauf von Anteilen an Intergrupo

Softwareone macht sich in Lateinamerika breit

Uhr | Aktualisiert

Softwareone hat sich am kolumbianischen Unternehmen Intergrupo beteiligt und stärkt damit seine Präsenz im lateinamerikanischen Raum. Softwareone erweitert damit sein Angebot um Managed-Services und Dienstleistungen rund um Anwendungsentwicklung und -modernisierung.

(Source: Markus Spiske / unsplash.com)
(Source: Markus Spiske / unsplash.com)

Das Stanser Unternehmen Softwareone hat gemäss einer Mitteilung einen bedeutenden Minderheitenanteil an Intergrupo übernommen. Intergrupo sei ein Anbieter für Cloudtechnologie-Consulting und Anwendungsmodernisierung. Der Hauptsitz des Unternehmens liege in Kolumbien, zudem führe es Tochterunternehmen in Ecuador, Mexiko, Panama, Peru und der dominikanischen Republik.

Softwareone strebt gemäss Reuters einen Börsengang an. Mehr dazu lesen Sie hier.

Die Akquisition ermögliche der Stanser Firma den Ausbau ihres Dienstleistungsangebots in der lateinamerikanischen Region. Die Services von Intergrupo integriere Software in sein bestehendes Portfolio. Zu diesen zählen Dienstleistungen rund um Anwendungsentwicklung und -modernisierung sowie Managed Services in den Bereichen Modern Workplace und Unified Communications.

Webcode
DPF8_141357

Kommentare

« Mehr