Jeff Brown übernimmt

Open Systems wechselt Führungsspitze aus

Uhr

Jeff Brown heisst der neue CEO von Open Systems. Er folgt auf Mitgründer Martin Bosshardt, der sich aus der Unternehmensführung des Zürcher Sicherheitsanbieters zurückzieht.

Jeff Brown, CEO von Open Systems. (Source: open-systems.com)
Jeff Brown, CEO von Open Systems. (Source: open-systems.com)

Open Systems hat einen neuen CEO. Jeff Brown hat beim Zürcher Anbieter von Security-as-a-Service das Ruder übernommen. Er folgt auf Mitgründer Martin Bosshardt, der sich aus der operativen Leitung zurückzieht, dem Unternehmen aber weiterhin dienen soll, wie es in einer Mitteilung heisst.

Brown bringe die nötige Erfahrung für Open Systems Expansionspläne mit. Er habe verschiedene Tech-Firmen durch Übernahmen und Börsengänge begleitet, heisst es weiter.

Wie Browns Linkedin-Profil zu entnehmen ist, war er zuvor CEO des IoT-Unternehmens Sierra Monitor. Knapp zwei Jahre leitete er dort die Geschäfte. Zuvor arbeitete er als CEO bei Netzwerk-Spezialisten wie Accuris Networks, Kineto Wireless und Radioframe Networks.

Beim Stichwort Cybersecurity denken viele nicht zuerst an die Schweiz. Obwohl es hierzulande mehr als genug spannende Start-ups und Experten auf diesem Feld gibt. Was der Schweiz fehlt, um zum Cybersecurity-Mekka zu werden - über diese Frage diskutierten Sicherheitsexperten am CISO-Roundtable 2019. Lesen Sie hier mehr dazu.

Webcode
DPF8_150769

Kommentare

« Mehr