Mehr Cloud-Angebote

Bechtle Steffen schnappt sich Algacom

Uhr

Algacom hat einen neuen Besitzer. Der Basler IT-Dienstleister gehört nun zu Bechtle Steffen. Durch die Übernahme will der Systemintegrator sein Angebot an cloudbasierter Software ausbauen.

(Source: lichtmeister / Fotolia.com)
(Source: lichtmeister / Fotolia.com)

Bechtle Steffen hat Algacom übernommen. Der Basler IT-Dienstleiser spezialisierte sich auf Collaboration sowie Identity & Access Management. Durch die Übernahme will Bechtle Steffen sein Angebot an cloudbasierten Softwarelösungen ausbauen, wie der Systemintegrator mitteilt. Über den Kaufpreis vereinbarten die Vertragsparteien Stillschweigen.

Die Firma Algacom werde vollständig in die Sparte Software Solutions integriert, schreibt Bechtle Steffen. Algacom-Gründer René Altorfer werde fortan unter dem Dach von Bechtle Steffen tätig sein.

Bechtle Steffen will sein Cloud-Angebot durch Algacoms Lösungen ergänzen und diese künftig als Software-as-a-Service vermarkten. "Wir bauen damit unsere Kompetenz insbesondere im stark wachsenden Bereich Collaboration und Messaging weiter aus", lässt sich Hanspeter Oeschger, Bereichsvorstand IT-Systemhaus & Managed Services Schweiz, Bechtle, in der Mitteilung zitieren.

Algacom beschäftigt 34 Mitarbeitende an drei Standorten: Basel, Wien und Tucamàn, Argentinien. 2018 setzte das Unternehmen gemäss Mitteilung 6,4 Millionen Franken um.

Die Schweizer Bechtle-Gruppe will ihre hiesigen Systemhaus-Organisationen konsolidieren. Was das für die Kunden bedeutet, können Sie hier nachlesen.

Webcode
DPF8_157113

Kommentare

« Mehr