Tomahawk.VC

Cédric Waldburger steigt ins VC-Business ein

Uhr

Cédric Waldburger hat eine Risikokapitalfirma ohne eigene Büros, aber mit globalen Ambitionen gegründet. Vier Investitionen kann sie bereits verbuchen.

Cédric Waldburger steigt ins VC-Business ein. (Source: tomahawk.vc)
Cédric Waldburger steigt ins VC-Business ein. (Source: tomahawk.vc)

Der Dfinity-Mitgründer Cédric Waldburger hat eine Venture-Capital-Firma auf die Beine gestellt. Tomahawk.VC fokussiere sich auf weltweit tätige Jungunternehmen und komme komplett ohne Büros aus, schreibt "Startupticker.ch".

Die Investoren von Tomahawk.VC stammten aus der Schweiz. Geplant sei, bis zu 2 Millionen US-Dollar pro Firma zu investieren, beginnend mit Pre-Seed- und Seed-Investitionen. Insgesamt stünden 20 Millionen Dollar zur Verfügung. Der neue Fonds habe bereits in vier Unternehmen investiert: Locatee, Lano, Liquity und Buynomics.

"Ich denke die Dinge gerne neu - und ich verfolge den gleichen Ansatz beim Risikokapital", lässt sich Waldburger zitieren. "Anstatt ein grosses Team an einem Standort aufzubauen, schaffen wir ein Netzwerk von Experten und machen sie unseren Portfoliounternehmen zugänglich." Zum Tomahawk.VC-Team gehören ausserdem Claude Donzé, der einen Hintergrund in der Private-Equity-Branche hat, und Bojan Peček, der in Mazedonien lebt.

Cédric Waldburger bezeichnet sich selbst als Serial Entrepreneur und radikalen Minimalisten. Erfahren Sie hier im Interview, was ihn antreibt.

Webcode
DPF8_178036

Kommentare

« Mehr