Umsatz & Gewinn wachsen

Bedag übertrifft selbst gesteckte Ziele

Uhr

Bedag ist zufrieden mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr. Nach dem Rückgang 2018 ging es 2019 wieder etwas aufwärts. Vakante Stellen wurden besetzt und ein neuer Geschäftsbereich aufgebaut.

Bedag-CEO Fred Wenger kann sich über Wachstum freuen. (Source: Bedag)
Bedag-CEO Fred Wenger kann sich über Wachstum freuen. (Source: Bedag)

Bedag hat im Geschäftsjahr 2019 86 Millionen Franken Umsatz und 5,5 Millionen Franken Gewinn gemacht. Im Vorjahr lag der Umsatz bei 83,8 Millionen, der Gewinn bei 5,3 Millionen. Mit dem Wachstum habe Bedag seine Ziele leicht übertroffen, schreibt der Berner IT-Dienstleister in einer Mitteilung. Vor einem Jahr musste Bedag noch einen Umsatzrückgang vermelden, wie Sie hier lesen können.

Bedag blicke auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Im Verwaltungsrat habe das Unternehmen die Kantonsvertretung neu besetzt. Auch die vakanten Stellen in der Geschäftsleitung seien nun vergeben. Mit dem Aufbau des Geschäftsbereichs "Workplace Services" habe Bedag ausserdem bei der Unterstützung in der ICT für die Arbeitsplätze der Kantonsverwaltung ein neues Schwergewicht.

Webcode
DPF8_178391

Kommentare

« Mehr