Gezielte Kampagnen

Automatisierte digitale Werbung kommt in Schweizer Städte

Uhr | Aktualisiert
von Yannick Chavanne und Übersetzung: Colin Wallace

Das Schweizer Aussenwerbeunternehmen APG|SGA steigt in die programmatische Werbung ein. Dieses digitale Modell ermöglicht es, Kampagnen präziser zu planen und auszuspielen.

(Source: APG|SGA)
(Source: APG|SGA)

Nachdem sich die automatisierte digitale Werbung im Internet einen Namen gemacht hat, hält sie nun auch in Schweizer Städten Einzug. Das deutschsprachige Aussenwerbeunternehmen APG|SGA lanciert eine programmatische Werbelösung für seine 500 digitalen Bildschirme im ganzen Land. Diese digitale Lösung ermöglicht es den Werbetreibenden, die Verteilung und Reichweite ihrer Werbung jederzeit zu überwachen, um ihre Zielgruppen effektiver anzusprechen. Zudem automatisiert sie den Prozess des An- und Verkaufs von Werbeflächen.

Um diese Technologie in der Schweiz anzubieten, arbeitet APG|SGA mit VIOOH (Viewed Impressions Out of Home) zusammen, einer von JCDecaux speziell für "Out of Home"-Medien entwickelten SSP-Plattform (Supply Side Platform). Diese Multi-Channel-Plattform bietet eine Komplettlösung für Transaktionsautomatisierung, Datenmanagement, Content-Bereitstellung, KPI-Anzeige in Echtzeit, granulare Kontrolle und einen Anzeigenaustausch. Darüber hinaus kann die Lösung verschiedene Datenquellen integrieren, um die Genauigkeit und Effektivität von Kampagnen mit Hilfe adaptiver Algorithmen zu verbessern. Die APG|SGA erklärt auch, dass sie mit dem Berner Anbieter Intervista im Bereich von "Third Party Daten" (Prognosen, Loyalitätsprogramme etc.) zusammenarbeitet, um Kampagnen präziser auszuspielen.

Der Einstieg in die programmatische Werbung ist laut APG|SGA die logische Weiterentwicklung der digitalen Strategie. "Neue Technologien garantieren relevantere Ausstrahlung", sagt Michael Pevec, Leiter der Programmatik bei der APG|SGA. Mehr als 500 Bildschirme in Schweizer Grossstädten und Bahnhöfen mit einer durchschnittlichen Grösse zwischen 70 und 86 Zoll stehen nun für programmatische Kampagnen zur Verfügung. Eine erste schweizweite Kampagne, die auf dieser Technologie basiert, ist für diesen Juni geplant.

Digital Signage soll im Jahr 2020 ein Haupttreiber des Werbemarkts werden. Beat Holenstein von APG|SGA erklärt im Interview, welche Trends sich abzeichnen und welche Technologien in Zukunft Einfluss auf den Markt haben werden.

Webcode
DPF8_181249

Kommentare

« Mehr