Proptech

So digitalisieren Wincasa und Aroov den Mietvertrag

Uhr

Der Immobilienverwalter Wincasa will Mietverträge vollständig digitalisieren. Künftig soll der gesamte Prozess, von den Antragsunterlagen bis zum Vertragsabschluss, ohne Papier auskommen. Das gleiche Ziel verfolgt das von der Mobiliar-Versicherung mitbegründete Start-up Aroov.

(Source: TierraMallorca / Pixabay.de)
(Source: TierraMallorca / Pixabay.de)

Der digitale Mietvertrag kommt in die Schweiz. Ab Ende 2020 will der Immobiliendienstleister Wincasa ein vollständig digitalisiertes Verfahren zur Vermietung von Nebenobjekten (etwa Parkplätze und Hobbyräume) anbieten. 2021 sollen auch Wohnobjekte dazu kommen. Das Verfahren umfasst alle Schritte bis zur Unterzeichnung des Mietvertrags: Auswahl des Objekts, Einreichung und Prüfung der Antragsunterlagen, Abschluss einer Bürgschaft (für Wohneigentum) und schliesslich der Vertragsabschluss. Um die rechtliche und technische Sicherheit der Verträge zu gewährleisten, arbeite man mit Spezialisten, etwa Anbietern digitaler Signaturen, zusammen.

Digitale Verträge haben mehrere Vorteile: Sie vereinfachen Prozesse und ermöglichen deren Automatisierung. Ausserdem können sie rund um die Uhr und innerhalb weniger Minuten abgeschlossen werden. "Wir sparen viel Papier und Bearbeitungszeit, was allen Beteiligten zugutekommt", sagt Jörg Engeler, Leiter Solutions & Innovations Management bei Wincasa. Der digitale Mietvertrag für Wohnimmobilien erfordert eine längere Entwicklungszeit, da der Prozess weniger standardisiert ist als der für Nebenobjekte. "Bei Wohnungsmietverträgen ist es auch üblich, eine Garantie wie beispielsweise eine Mietkaution abzuschliessen. Wir werden auch diesen Schritt digitalisieren und perfekt in den Prozess integrieren", sagt Marco Kissling, Director Business & Digital Excellence bei Wincasa.

Auch Aroov, ein Ende 2019 gegründetes Proptech-Start-up, will den Prozess der Anmietung einer Immobilie digitalisieren. Aroov ist ein Joint Venture der Mobiliar-Versicherung (Mehrheitsaktionär) und Garaio REM (Minderheitsaktionär), einem auf Immobilienverwaltungslösungen spezialisierten Softwareanbieter. Es entwickelt eine umfassende Plattform für Mieter und Immobilienverwalter. "Sie können sich auf dem neuen Portal künftig digital für eine Wohnung bewerben, den Vertrag unterzeichnen, allfällige Schäden melden und Zusatzservices buchen – zum Beispiel einen Umzugsservice, eine Mietkaution oder eine Rechtsberatung", sagte Thomas Trachsler, COO von der Mobiliar, im vergangenen September. Derzeit bietet Aroov noch nicht die Möglichkeit, einen digitalen Mietvertrag zu unterzeichnen, sondern beschränkt sich auf die Bewerbungsphase.

Webcode
DPF8_181500

Kommentare

« Mehr