Kooperation

Hypi Lenzburg steigt ins Proptech-Geschäft ein

Uhr

Die Avobis Group, die Hypothekarbank Lenzburg und die Gebäudeversicherung Bern haben die Swiss Immo Lab AG gegründet, eine neue Schweizer Investmentgesellschaft für Proptech-Start-ups.

(Source: Marvin Meyer on Unsplash)
(Source: Marvin Meyer on Unsplash)

Die Hypi Lenzburg, der Hypothek-Dienstleister und die Gebäudeversicherung Bern haben gemeinsam "Swiss Immo Lab" gegründet. Das Ziel der neu gegründeten Investmentgesellschaft sei, mit Investitionen in Prop- und Fintech-Start-ups die digitale Transformation der Schweizer Bau- und Immobilienbranche voranzutreiben.

In einem ersten Schritt haben die drei Partner sechs Millionen Franken zugesprochen, welche in den nächsten zwei Jahren in Start-up-Projekte investiert werden sollen. Die ersten Investitionen sollen im ersten Quartal 2020 getätigt werden. Die Zürcher Venture-Capital-Gesellschaft „inverstiere.ch“ werde als Investmentmanager fungieren.

Der Fokus liegt gemäss Mitteilung auf Firmen, die innovative Geschäftsmodelle entwickeln. Vor allem in den Bereichen Immobilienverwaltung, Bauen, Marktplätze, Smart Cities, Baumaterialien und Analysesoftwares seien relevant. Man würde sich hauptsächlich auf die Schweiz und Europa fokussieren.

Erst vor kurzem hat Spicehaus Partners einen Venture-Fonds für Start-ups lanciert. Dieser soll Schweizer Jungunternehmen Wachstumskapital zur Verfügung stellen. Hier lesen Sie mehr dazu.

Webcode
DPF8_163071

Kommentare

« Mehr