Eigener Event im September

Samsung nimmt nicht an der IFA teil

Uhr

Mit Samsung hat die IFA 2020 einen grossen Aussteller verloren. Samsung will seine Produktneuheiten an einer eigenen Veranstaltung Anfang September präsentieren.

(Source: Messe Berlin GmbH)
(Source: Messe Berlin GmbH)

Die IFA muss dieses Jahr ohne Samsung auskommen. Der südkoreanische Hersteller hat sich entschieden, seine Produktneuheiten lieber an einer eigenen Onlineveranstaltung vorzustellen. Wie "Heise" berichtet, belegte Samsung jeweils das Obergeschoss des City Cube, der über mehr als 6000 Quadratmeter Ausstellfläche bietet.

Wegen des noch immer grassierenden Coronavirus musste die IFA umdisponieren. Die Messe findet nun in vier separaten Events mit maximal je 1000 Besuchern statt. In der Branche stelle man sich die Frage, ob eine solche IFA sinnvoll sei. Ausserdem planen einige Kern-Aussteller laut Heise nun, nur ihre deutschen Mitarbeitenden an den Event zu schicken.

Samsung will der Messe aber nicht dauerhaft fernbleiben: "Obwohl Samsung nicht an der IFA 2020 teilnehmen wird, freuen wir uns auf die zukünftige Fortsetzung unserer Zusammenarbeit mit der IFA", zitiert Heise den Konzern.

Webcode
DPF8_184127

Kommentare

« Mehr