Jetzt auch in der Schweiz

Apple erweitert iPhone-Reparaturprogramm für Unabhängige

Uhr

iPhone-Hersteller Apple hat sein Reparaturprogramm für iPhones ausgeweitet. Neu können sich auch unabhängige Dienstleister aus Europa und Kanada für das Programm bewerben.

(Source: Apple)
(Source: Apple)

Apple hat angekündigt, dass sich nun auch Shops aus Europa und Kanada als unabhängige Reparaturdienstleister bewerben können. Das Programm erlaube es Unternehmen jeder Grösse, Reparaturen am iPhone mit Originalersatzteilen durchzuführen. Wie Apple mitteilt, sind Reseller und Distributoren vom Programm ausgeschlossen.

Um sich als Reparaturdienstleister zu qualifizieren, sei ein von Apple zertifizierter Techniker nötig. "Für die Teilnahme an diesem Programm entstehen keine Kosten und die Schulung ist für neue Unternehmen kostenlos", heisst es beim iPhone-Hersteller. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit, sich zu bewerben, finden Schweizer Dienstleister unter: support.apple.com/de-ch/irp-program

In Mac-Computern stecken künftig keine Prozessoren von Intel mehr. Stattdessen setzt Apple nun auf eigene Chips. Lesen Sie hier, welche Ankündigungen Apple an der Eröffnung seiner jährlichen Entwicklerkonferenz sonst noch machte.

Webcode
DPF8_184628

Kommentare

« Mehr