Analyse von Globaldata

Smartwatches sind die neuen Krankenschwestern

Uhr

Der Markt für Wearables wächst gemäss Globaldata bis 2024 stark. Vor allem in der Gesundheitsbranche sollen Smartwatches durchstarten.

Smartwachtes bieten gemass Globaldata viele Möglichkeiten im Gesundheitswesen. (Source: ra2 / AdobeStock)
Smartwachtes bieten gemass Globaldata viele Möglichkeiten im Gesundheitswesen. (Source: ra2 / AdobeStock)

Global Data prophezeit dem Wearables-Markt ein Wachstum von 137 Prozent bis 2024 - primär im Gesundheitswesen. Obwohl der Markt aktuell wegen Produktionsverzögerung aufgrund des Coronavirus leide, soll er sich bereits 2021 wieder erholen.

2019 war der Smartwatches-Markt gemäss Globaldata 27 Milliarden US-Dollar wert. 2024 rechnen die Datenanalysten mit einem Wert von 64 Milliarden Dollar. Als Grund dafür nennt Globaldata, dass das Bewusstsein über die Wichtigkeit von Wearables im Gesundheitswesen während der Pandemie gestiegen sei. Smartwatches seien unter anderem nützlich für die Vorhersage von Symptomen und die Überwachung von Patienten.

Die jüngsten Fortschritten in der Entwicklung von Smartwatches bieten laut Globaldata diverse Möglichkeiten im Gesundheitswesen:

  • Personalisierungen

  • frühzeitige Diagnose

  • Fernüberwachung von Patienten

  • Einhaltung der Einnahme von Medikamenten

  • Informationsbibliotheken

  • bessere Entscheidungsfindung bei gleichzeitiger Senkung der Gesundheitskosten

"Die Pandemie hat das Bewusstsein für tragbare Geräte mit zunehmenden Anwendungsfällen erheblich geschärft. Dies hat zu einer Zunahme der Geräteinnovationen geführt", sagt Tina Deng, MSc, Senior Medical Devices Analyst bei Globaldata.

Der chinesische Smartphone-Hersteller Oppo bringt seine erste Smartwatch in die Schweiz. Hier erfahren Sie mehr darüber.

Webcode
DPF8_186441

Kommentare

« Mehr