Future Organization Report 2020

Unternehmen werden agiler, aber nicht kundenorientierter

Uhr

Unternehmen werden zunehmend agiler. Das hilft etwa bei der Reaktion auf Krisen. Doch vernachlässigen Firmen noch einen zentralen Faktor der Agilität: die Orientierung am Kunden.

(Source: drubig-photo / Fotolia.com)
(Source: drubig-photo / Fotolia.com)

Agile Unternehmen sind krisenresistenter. Das ist eine der Erkenntnisse aus dem Future Organization Report 2020, einer Studie vom Consulting-Unternehmen Campana & Schott sowie dem Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen. Die Studie untersuchte gemäss Mitteilung die Agilität in Unternehmen, die sich selbst als agil einschätzen. Obwohl die generelle Agilität gestiegen ist, besteht bei der Orientierung am Kunden noch Nachholbedarf.

Agilität wird zunehmend zu einem grundlegenden Faktor

Laut Studienautoren schätzten 21,1 Prozent der Befragten, die in Unternehmen mit hoher Agilität arbeiten, ihre Unternehmensumwelt als leicht vorhersagbar ein. Mitarbeitende agiler Unternehmen fühlten sich etwa besser auf die Coronakrise vorbereitet und konnten die Umstellung auf das Remote Working schneller bewältigen. Sei die Agilität hingegen schwächer ausgeprägt, sagten dies nur noch 9,5 Prozent.

Die durchschnittliche wahrgenommene Agilität in Unternehmen habe sich gegenüber dem Vorjahr von 4,7 auf 5,5 erhöht - auf einer Skala von 1 bis 7. 40,9 Prozent der Befragten empfanden die Agilität ihrer Firma als stark ausgeprägt. Letztes Jahr seien es noch 27,5 Prozent gewesen. Für zunehmend mehr Unternehmen sei Agilität die Grundlage für künftige Entwicklungen.

Die höhere Agilität äusserte sich gemäss Mitteilung auch darin, dass sich 71,5 Prozent der Teilnehmenden ein ausgeprägt agiles Mindset attestierten. Dieses Mindset bilde eine wichtige Grundlage, um die Unternehmenskultur durchgängig agil zu machen.

Die Vorteile von Agilität. (Source: Campana & Schott)

Ein wichtiger Faktor für die Agilität ist unter anderem die Cloud. Bei welchen weiteren Herausfoderungen die Cloud eine wichtige Rolle spielt, erfahren Sie in diesem Artikel von MSM Research.

Bei der Orientierung am Kunden hapert es noch

Obschon Kundenorientierung ein zentraler Faktor der Agilität ist, besteht hier laut den Studienautoren noch Verbesserungsbedarf – lediglich die Hälfte der Befragten sieht eine hohe Kundenorientierung im Unternehmen.

Zwar erheben die Unternehmen viele Daten zu ihren Kunden. Jedoch werden etwaige Erkenntnisse kaum in Anpassungen von Produkten oder Dienstleistungen umgesetzt. Dabei läge hier ein entscheidender Wettbewerbsvorteil für Unternehmen.

Ausserdem hätten viele Firmen nur den Endkunden im Blick, während Vorreiter bereits ganze Wertschöpfungsnetzwerke betrachten. Dabei würden sämtliche Stakeholder des Netzwerks wie Geschäftspartner, Hersteller oder Dienstleister um den Endkunden herum orchestriert.

Webcode
DPF8_189711

Kommentare

« Mehr