Studie von Cross-Border Commerce Europe

Die erfolgreichsten Online-Marktplätze Europas sind nicht in Europa zuhause

Uhr

Die Plattform Cross-Border Commerce Europe hat die 100 umsatzstärksten Online-Marktplätze ermittelt, die auch in Europa grenzüberschreitend performen. Unter den Top 5 befinden sich abgesehen von Amazon auch Ebay, Aliexpress, Etsy und Discogs. Die Schweizer Online-Marktplätze sind nicht unter den Top 10. Zudem befanden sich auf der Liste wenig Online-Märktplätze europäischer Herkunft.

(Source: Fotolia)
(Source: Fotolia)

Der EU-weite grenzüberschreitende Onlinehandel hat 2019 einen Gesamtumsatz von 143 Milliarden Euro eingebracht. Vom Gesamtumsatz entfallen 84 Milliarden Euro (59 Prozent) auf Marktplätze. Wie Cross-Border Commerce Europe mitteilt, generiert Amazon mit fast einem Viertel den Löwenanteil. Der Umsatz von Amazon liege im Jahr 2019 bei 32 Milliarden Euro und sei damit 18,5 Prozent höher als im Vorjahr.

Cross-Border Commerce Europe veröffentlichte eine Liste mit den Top 100 Online-Marktplätzen in Europa. Die ersten zehn Plätze belegten:

  • Amazon (USA)

  • Ebay (USA)

  • Aliexpress (China)

  • Etsy (USA)

  • Discogs (USA)

  • Wish (USA)

  • Vinted (Litauen)

  • G2A (Polen)

  • Farfetch (UK)

  • Bandcamp (USA)

Wie der Liste zu entnehmen ist, liegt Amazon an der Spitze. Online-Marktplätze schweizerischer Herkunft sind nicht vertreten. Unter den Top 10 finden sich auch nur wenige Marktplätze europäischer Herkunft. Sie werden angeführt von Vinted, G2A und Farfetch. Diese Marktplätze steigerten ihre Umsätze gegenüber 2018 um 17 Prozent und erwirtschafteten 11 Prozent des Marktvolumens, wie es weiter heisst.

Aufteilung nach Typ

Was die Typen von Online-Marktplätzen betrifft, sind 56 Prozent der Top-100-Marktplätze B2C-Plattformen. Sie werden von Amazon, Ebay und Aliexpress angeführt. Fast die Hälfte davon verfügt laut der Studie über ein eigenes Sortiment. 68 Prozent seien "reine" Marktplätze, die nicht eigene, sondern nur Waren anderer Händler vertreiben, wie zum Beispiel Discogs, Wish, Farfetch und Bandcamp. C2C-Plattformen machen laut Cross-Border Commerce 36 Prozent der Top 100 aus.

Im Juli hat Cross-Border Commerce Europe die 500 umsatzstärksten grenzüberschreitenden Onlineshops ermittelt. Lesen Sie hier, welches Schweizer Unternehmen sich unter den Top fünf befand.

Webcode
DPF8_191437

Kommentare

« Mehr