Versicherer investiert in Proptech

Baloise steigt bei Houzy ein

Uhr

Nach der UBS beteiligt sich nun auch der Versicherer Baloise am Proptech-Start-up Houzy. Mit dem frischen Kapital will Houzy seine Plattform mit neuen Tools ausstatten und die Expansion in der Schweiz finanzieren.

(Source: houzy.ch)
(Source: houzy.ch)

Houzy hat einen weiteren Investor an Bord geholt. Die Baloise-Versicherung hat sich im Rahmen einer Series-A-Finanzierungsrunde am Zürcher Proptech-Start-up beteiligt, wie die Baloise mitteilt. Über die Höhe der Beteiligung macht das Unternehmen keine Angaben. Mit dem zusätzlichen Kapital will Houzy seine Plattform mit neuen Tools ergänzen und die Expansion in allen Sprachregionen der Schweiz finanzieren.

Die Baloise ergänzt durch den Deal ihr sogenanntes "Home"-Ökosystem. In diesem Geschäftsfeld investiert der Versicherer in Firmen wie Umzugs- und Handwerkerplattformen. Die Beteiligung an Houzy ist in diesem Jahr nach Keypoint, Batmaid und Immopass das vierte Investment der Baloise im Bereich "Home". "Unser Ökosystem Home mit Movu, Devis.ch, Bubblebox und Batmaid wird durch Houzy ideal ergänzt", lässt sich Yannick Hasler, Geschäftsleitungsmitglied der Basler Versicherungen Schweiz, in der Mitteilung zitieren. Zudem liessen sich sie Angebote der bestehenden "Home"-Kooperationen mit dem Angebot von Houzy kombinieren.

UBS bereits an Bord

Auch die UBS ist an Houzy beteiligt. Die Grossbank erwarb im vergangenen Sommer eine Minderheitsbeteiligung am Start-up. Das Angebot von Houzy soll die von der UBS lancierte Immobilien-Plattform "key4" ergänzen. Auch zu diesem Deal machten die Unternehmen keine Angaben zu den finanziellen Details.

Die Aktienmehrheit halten allerdings nach wie vor die Gründer von Houzy, wie das Start-up mitteilt. So bleibe die Unabhängigkeit auch in Zukunft gewährleistet.

Houzy wurde 2017 gegründet. Das Zürcher Start-up beschäftigt inzwischen rund 30 Mitarbeitende. Die Plattform von Houzy soll Wohneigentümer mit Dienstleistern vernetzen. Die Software verknüpft Daten und leitet daraus individuelle Empfehlungen für einzelne Haus- oder Stockwerkeigentümer ab: Beispielsweise, wann sie ihre Heizung sanieren und wie viel Geld sie dafür auf die Seite legen sollen.

Webcode
DPF8_191896

Kommentare

« Mehr