Lohnstudie von Michael Page

CDOs sind die bestbezahlten IT-Fachkräfte der Schweiz

Uhr
von Yannick Chavanne und Übersetzt von Fabian Kindle

In der Schweiz können Chief Digital Officers und Chief Information Officers laut einer Studie von Michael Page mit einem Jahreseinkommen von bis zu 260'000 Franken rechnen. Einige der Spezialistenprofile gehören auch zu den höchstbezahlten IT-Berufen, darunter Software-Architekten und Datenwissenschaftler.

(Source: Tookapic/Pexels )
(Source: Tookapic/Pexels )

IT-Fachleute, die in der Schweiz arbeiten, verdienen zwischen 60'000 und 260'000 Franken pro Jahr. Das ist eine der Ergebnisse, die aus einer Studie der Rekrutierungs- und Vermittlungsagentur Michael Page hervorgehen. Die Studie nennt drei Durchschnittsgehälter pro Beruf nach Erfahrung: weniger als 5 Jahre, von 5 bis 10 Jahren und mehr als 10 Jahre. Unter Berücksichtigung aller Erfahrungsebenen werden die Chief Digital Officers (CDO) mit 200'000 bis 260'000 Franken am besten bezahlt. Sie liegen vor den Chief Information Officers (CIOs), die zwischen 180'000 und 260'000 Franken verdienen. Es folgen Sicherheitsmanager mit 160'000 bis 220'000 Franken und IT-Manager sowie -Direktoren mit 150'000 bis 200'000 Franken.

Nicht nur Führungspositionen sind gut bezahlt. Michael Page weist darauf hin, dass Nischenprofile auch hohe Gehälter erhalten. Insbesondere Software-Architekten mit mehr als 10 Jahren Erfahrung verdienen mit 200'000 Franken pro Jahr gut, besser als einige IT-Manager oder Projektmanager auf ähnlichem Niveau. Die erfahrensten Datenwissenschaftler erhalten ein Gehalt von 160'000 Franken. Netzwerkingenieure, Sicherheitsingenieure, Datenbankadministratoren und ERP-Projektmanager mit über 10 Jahren Erfahrung werden mit 150'000 Franken entlöhnt.

Unternehmen schätzen erfahrene und zertifizierte Fachkräfte

Zudem stellt die Personalagentur fest, dass Profile mit ERP-Erfahrung auf dem IT-Stellenmarkt in der Schweiz besonders gefragt sind. Gefragt sind auch Kandidaten mit IT-Zertifikaten und solche mit Erfahrung aus international renommierten Unternehmen. Firmen schätzen auch IT-Absolventen mit Erfahrungen aus der Schweiz.

Kandidaten, die eine neue Stelle im IT-Bereich suchen, erhalten mehrere Angebote, sagt Michael Page. Um die Talente anzuziehen, die sie brauchen, müssen Unternehmen in der Lage sein, ihnen spannende Projekte und langfristige Perspektiven zu bieten. Die Talente sollten auch die Möglichkeit erhalten, neue Fähigkeiten zu erlernen. Weiter sollten flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit der Telearbeit geboten werden.

Diese Studie von Michael Page basiert auf einer Umfrage unter 1800 IT-Fachleuten. Die Firma gibt an, ausserdem auf ihre interne Datenbank und ihre langjährige Erfahrung auf dem Schweizer Markt zurückgegriffen zu haben. Auch SwissICT hat eine Salärstudie über die Gehälter im Schweizer IT-Bereich veröffentlicht. Gemäss dieser Studie sind die Löhne dieses Jahr leicht gestiegen und es gab Änderungen, was die meistgesuchten Berufsprofile angeht. Mehr zu der Studie erfahren Sie hier.

Webcode
DPF8_195726

Kommentare

« Mehr