SAP hilft mit

Bühler nimmt S/4Hana-Migration in Angriff

Uhr

Bühler packt die Migration auf S/4Hana an. Der Schweizer Technologiekonzern baut zu diesem Zweck die Partnerschaft mit SAP aus.

Stefan Scheiber, CEO von Bühler. (Source zVg)
Stefan Scheiber, CEO von Bühler. (Source zVg)

Bühler baut seine Partnerschaft mit SAP aus. Ziel ist es, die bestehenden R/3-Anwendungen auf SAP S/4Hana zu migrieren, wie der Schweizer Technologiekonzern mitteilt. "Ganz bewusst investieren wir antizyklisch während der Pandemie, um uns auch in Zukunft fit zu halten", lässt sich Bühler-CEO Stefan Scheiber in der Mitteilung zitieren.

Bühler setzt seit über 40 Jahren auf ERP-Systeme von SAP. Nun sei es an der Zeit, auf die aktuelle SAP-Technologien umzusteigen, heisst es weiter. "Um die neuen Möglichkeiten digitaler Anwendungen inklusive Machine Learning für die Unternehmenssteuerung zu aktivieren, migrieren wir jetzt auf SAP S/4Hana", sagt Scheiber. Die Umstellung soll in etwa anderthalb Jahren abgeschlossen sein.

Digitalisierungsstrategie

Das Migrationsprojekt werde im Rahmen der übergreifenden Digitalisierungsstrategie von Bühler durchgeführt. Diese beinhaltet auch die eigene Industrieplattform Bühler Insights, die E-Commerce-Lösung myBühler und die Virtualisierung der Kundenkommunikation mit der Online-Meeting-Plattform Bühler Virtual World.

Mitte Oktober lancierte SAP eine Kundendaten-Plattform. Diese verwaltet Daten für den Austausch mit Kunden und kombiniert sie mit Marketinginhalten. Sie soll zudem bei der Einhaltung von Datenschutzbestimmungen helfen. Mehr dazu können Sie hier nachlesen.

Webcode
DPF8_199908

Kommentare

« Mehr