SAP Customer Data Platform

SAP lanciert neue Kundendaten-Plattform

Uhr

SAP hat ein neues Produkt veröffentlicht. Seine Kundendaten-Plattform verwaltet Daten zu Interaktionen mit Kunden und kombiniert sie mit Marketinginhalten. Sie hilft zudem bei der Einhaltung von Datenschutzbestimmungen.

(Source: gremlin / iStock.com)
(Source: gremlin / iStock.com)

SAP hat eine neue Kundendaten-Plattform namens "SAP Customer Data Platform" lanciert. Das Ziel der Plattform ist, Kontextinformationen zu allen Interaktionen mit Kunden bereitzustellen und mit relevanten Marketinginhalten zu kombinieren, wie SAP mitteilt. Das schaffe die Voraussetzung für personalisierte Kundenerlebnisse.

Die Plattform unterstütze gezielt vier Möglichkeiten, die Bekanntheit und Wirkung einer Marke zu verbessern:

Verknüpfung der einzelnen Datenquellen im Unternehmen

Nutzerinnen und Nutzer können mit der SAP Customer Data Platform Kundendaten aus allen unternehmensinternen Quellen erfassen und anzeigen. Hierzu gehören gemäss SAP interne CRM-Daten, Daten von Geschäftspartnern und Drittanbietern, Offline-Daten, Ereignis- und Aktivitätenströme, Daten aus dem Backoffice und Daten zu Transaktionen sowie zum Kundenverhalten und -erlebnis.

Schutz von Kundendaten

Die SAP Customer Data Platform helfe beim Einhalten der Datenschutzbestimmungen. Sie erkennt, für welchen Zweck Daten erfasst werden, wie es in der Mitteilung heisst. Die Plattform fügt die erfassten Daten nur zum Kundenprofil hinzu, sofern die erforderlichen Einverständniserklärungen vorliegen. Die Methoden der Datenerfassung und die Gründe für die Verarbeitung von Daten würden so transparenter.

Auswertung grosser Datenmengen

Die Kundendaten-Plattform stelle Kennzahlen zur Segmentierung und zu Kundenaktivitäten bereit, die in Echtzeit berechnet werden. Damit erhalten User gemäss SAP Einblick in die Vorlieben und Verhaltensweisen von Kunden. So entstehe eine Datengrundlage für die Definition und individuelle Ansprache von Zielgruppen, um personalisierte Interaktionen mit Kunden über beliebige Kanäle zu ermöglichen.

Personalisierte Interaktionen mit den Kunden

Die SAP Customer Data Platform führe operative Daten aus dem Backoffice mit Frontoffice- und Experience-Daten zusammen. Dadurch stehen Echtzeitinformationen zur Verfügung, mit denen Unternehmen ihren Kunden zum richtigen Zeitpunkt ein relevantes Erlebnis bieten können.

Die Coronapandemie hat sich auch bei SAP-Anwendern bemerkbar gemacht. Ein Drittel der Anwender und Anwenderinnen bremsen ihre S/4Hana-Projekte aus, wie Sie hier nachlesen können.

Webcode
DPF8_194076

Kommentare

« Mehr