Zentrum für Innovation und Digitalisierung zieht um

15 Start-ups richten sich im Bernapark ein

Uhr
von Startupticker.ch

Das Zentrum für Innovation und Digitalisierung ist in den Bernapark gezogen. In den neuen Räumlichkeiten sind derzeit 15 Start-ups und weitere Partner untergebracht.

(Source: Tristan3D / Fotolia.com)
(Source: Tristan3D / Fotolia.com)

10 Jahre nach der Schliessung der Kartonfabrik Deisswil herrscht in den geschichtsträchtigen Mauern in Stettlen wieder lebhafter Betrieb: Nach intensiven Umbauarbeiten hat am Wochenende das Zentrum für Innovation und Digitalisierung (ZID) die neuen Räumlichkeiten, den ZID Space, bezogen. Standen bisher 700 Quadratmeter zur Verfügung, sind es nun 2500. Aktuell arbeiten rund 100 Personen im neuen Space.

15 Start-ups und weitere Partner

Unterbracht sind derzeit 15 Start-ups, hinzukommen etablierte Unternehmen wie die BEKB, die einen Projektraum in Stettlen bezogen hat. Daneben ziehen auch weitere Institutionen wie zum Beispiel die Berner Fachhochschule für Wirtschaft, die Start-up Academy und die Swiss Start-up Group in die neuen Räumlichkeiten ein.

Das ZID legt grossen Wert auf den unternehmens- und branchenübergreifenden Dialog. Mit spezifischen Angeboten wie zum Beispiel dem Cross-Industry-Workshop oder der Veranstaltungsreihe Innovator Circle wird dieser Austausch gezielt gefördert. "Ob Fragen zum Geschäftsmodell oder zur Finanzierungsstrategie: Wir alle haben ähnliche Entscheidungen zu treffen. Der Austausch untereinander ist sehr wertvoll, wir konnten schon oft von der Erfahrung anderer profitieren." fasst Simon Krähenbühl, Co-Founder vom Start-up LARS Brillen, die Vorteile zusammen.

Aktive Investorengemeinschaft

Das Netzwerk reicht zudem über den eigentlichen Space hinaus. So gehören neben den 15 eingemieteten Start-ups 20 weitere ausserhalb zur Community. Bemerkenswert ist zudem die Investorengemeinschaft, die bereits in 19 Start-ups investiert hat.

"Um den heutigen Herausforderungen zu begegnen, braucht es uns alle", ist Hans-Jörg Mihm, Verwaltungsratspräsident vom ZID, überzeugt und fügt an: "Wir freuen uns sehr, mit dem neuen ZID Space und unserem Ökosystem den Wirtschaftsstandort Bern aktiv mitzugestalten und einen Beitrag an ein zukunftsfähiges Wirtschaften zu leisten."

Dieser Beitrag erschien zuerst bei "Startupticker.ch".

Start-ups machen gestandenen Unternehmen zunehmend auch an Preisverleihungen Konkurrenz: Ads&Figures, Drop8 und Pricenow haben ihre Branchenawards in offenen Kategorien gewonnen, wie Sie hier nachlesen können.

Webcode
DPF8_200794

Kommentare

« Mehr