RZ in Eschen

Acronis eröffnet Mikrorechenzentrum in Liechtenstein

Uhr
von Kevin Fischer und mka

Acronis hat ein neues Rechenzentrum in Liechtenstein eröffnet. Damit kommt das Unternehmen dem Wunsch seiner Partner nach, Daten im eigenen Land zu speichern.

(Source: eyetronic / Fotolia.com)
(Source: eyetronic / Fotolia.com)

Das Softwareunternehmen Acronis hat Ende 2020 in Eschen, Liechtenstein, ein neues Rechenzentrum (RZ) eröffnet. Das Unternehmen bezeichnet es in einer Mitteilung als "Mikrodatenzentrum". Dabei handle es sich um das 111. RZ von Acronis.

Der neue Standort gewähre regionalen Service-Provider-Partnern Zugriff auf die Cyber-Protection-Lösungen von Acronis. Das RZ sei die Antwort auf den Wunsch verschiedener Partner, Daten im eigenen Land zu halten. "Unser Ansatz zur Lösung dieses Problems besteht darin, mehrere Mikrodatenzentren zu bauen, die man auch als 'Data Center in a Box' bezeichnen könnte", sagt Heiko von Soosten, General Manager DACH bei Acronis. "Denn sie sind leicht als Einheit in andere Länder verschickbar und können dort jederzeit aufgestockt werden." So will Acronis auch garantieren, dass Daten entsprechend den regionalen Bestimmungen gespeichert werden.

Acronis vergrössert seine Präsenz nicht nur mit neuen RZ. Im vergangenen Jahr übernahm das Unternehmen mehrere Firmen, wie Sie hier nachlesen können.

Webcode
DPF8_202084

Kommentare

« Mehr