Neuer Delegierter der digitalen Verwaltung

Cédric Roy wechselt vom Bund zum Kanton Wallis

Uhr
von Yannick Chavanne und Übersetzung: Eric Belot

Cédric Roy, Leiter des operativen Managements der Organisation E-Government Schweiz, wird per Ende April seine Stelle verlassen. Im Mai tritt er die neu geschaffene Stelle des Delegierten für die digitale Verwaltung des Kantons Wallis an.

Cédric Roy wechselt vom Bund zur digitalen Verwaltung des Kantons Wallis. (Source: zVg)
Cédric Roy wechselt vom Bund zur digitalen Verwaltung des Kantons Wallis. (Source: zVg)

Der Walliser Staatsrat hat Cédric Roy in die Position des Delegierten für digitale Verwaltung im Departement für Finanzen und Energie berufen. Seit 2016 leitet Cédric Roy die Organisation "E-Government Schweiz". Auf Nachfrage von ICTjournal sagte Roy, dass er bis Ende April 2021 in seiner jetzigen Rolle bleiben wird. Sein neues Amt werde er im Mai antreten. Es handle sich um eine neu geschaffene Stelle, die der Bevölkerung und den Unternehmen den Zugang zu digitalen Diensten erleichtern soll, heisst es in der Pressemitteilung des Kantons Wallis.

 

Bund reorganisiert E-Government-Projekte

 

"Im Wallis gibt es noch keine Dienststelle, die für digitale Verwaltungsprojekte zuständig ist. Meine Aufgaben werden zunächst die Ausarbeitung einer Strategie, eines Budgets und eines Umsetzungsplans sowie die Fertigstellung eines Gesetzesentwurfs zu diesem Thema sein", erklärt Cédric Roy. Es werde auch darum gehen, sich als solider Partner zu profilieren, mit dem die Walliser Gemeinden unter seiner Koordination eng zusammenarbeiten, betont der Kanton weiter.

 

Dieser Stellenwechsel kommt zu einem Zeitpunkt, an dem der Bund plant, die strategische Steuerung und Koordination seiner E-Government-Projekte neu zu organisieren. Das Eidgenössische Finanzdepartement und die Konferenz der Kantonsregierungen haben kürzlich die neue Organisation "Digitale Verwaltung Schweiz" vorgestellt. Diese ist das Ergebnis einer Fusion zwischen der Schweizerischen Informatikkonferenz und der noch von Cédric Roy geleiteten Organisation E-Government Schweiz. Die Swiss Digital Administration wird ab Januar 2022 ihre Arbeit aufnehmen. E-Government Schweiz wird auch nach Roys Wechsel bis Januar 2022 weitergeführt. Bis dahin soll es einen Interimsdirektor geben. Wer seine Stelle übernehmen wird, ist aber noch nicht bekannt, so Cédric Roy.

 

Cédric Roy ist Computeringenieur mit einem Abschluss der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Lausanne (EPFL) und hat ausserdem Kurse in Betriebswirtschaft, Buchhaltung und Finanzen absolviert.

 

Die Walliser Kantonspolizei schafft eine neue Cybercrime-Abteilung. Sie soll mit 12 Stellen besetzt werden. Mehr dazu finden Sie hier.

Webcode
DPF8_209853

Kommentare

« Mehr