Digitec Connect

Digitec lässt Mobile-Kunden auf der 5G-Welle surfen

Uhr
von Eric Belot und cwa

Digitec erweitert sein Abo "Digitec Connect" um eine 5G-Option. Damit können Kundinnen und Kunden ab sofort im 5G-Netz von Sunrise surfen. Die Option richtet sich sowohl an Privat- als auch an Firmenkunden.

Die 5G-Option von Digitec ist jederzeit per Ende Monat kündbar. (Source: Netzmedien)
Die 5G-Option von Digitec ist jederzeit per Ende Monat kündbar. (Source: Netzmedien)

Digitec erweitert sein Handy-Abo "Digitec Connect" um eine 5G Option. Damit können Kundinnen und Kunden ab sofort das 5G-Netz von Sunrise nutzen. Damit reagiere das Unternehmen laut Mitteilung auf regelmässig wiederkehrende Anfragen.

Schnellere Ups- und Downloads sowie weniger Latenz

Kunden, die bereits ein Digitec-Connect-Abo besitzen, könnten die 5G-Option ab sofort aktivieren und danach umgehend im 5G-Netz von Sunrise surfen. Die Option laufe immer bis Ende des Monats. Danach könnten Kunden jeweils selber entscheiden, ob sie weiterlaufen soll oder nicht. Das Angebot schage monatlich mit 8 Franken zu Buche. Für 53 Rappen könnten Kundinnen und Kunden das Angebot noch heute testen und dann selbst über eine Verlängerung entscheiden, heisst es in der Mitteilung weiter.

Kundinnen und Kunden, die bereits das MultiSIM Angebot nutzen könnten mit allen verbundenen Geräten im 5G-Netz surfen, sofern sie die Option für das Handy-Abo aktiviert haben. Nach Deaktivierung der Option werde diese ab dem Folgemonat nicht mehr verrechnet. Die Option sei sowohl für Privat- als auch für Firmenkunden von Digitec Connect verfügbar.

Die 5G-Option bringe laut Mitteilung von Digitec Up- und Download-Geschwindigkeiten von theoretisch maximal 2Gbit pro Sekunde, je nach Umgebung. Ein weiterer grosser Vorteil von 5G sei die geringe Latenz. Die Reaktionszeit auf dem Handy werde deutlich geringer.

Angebot noch nicht für alle nutzbar

Wie Digitec präzisiert, könnten nur die Kunden und Kundinnen das 5G-Angebot nutzen, die sich in der Nähe einer 5G-Antenne befinden. Die 5G-Netzabdeckung ist noch nicht in der ganzen Schweiz ausgeprägt. Das 5G-Angebot funktioniere zudem meist nur im Freien. Es könne sein, dass die Verbindung im Haus schlechter sei.

Für potenzielle Nutzer ist Vorsicht geboten: Die 5G-Option funktioniere nicht auf allen 5G-fähigen Handys. Das Problem sei laut Digitec-Mitteilung die Software. Gewisse Parameter müssten von dem Gerät gesendet und empfangen werden können, um auf dem Sunrise-Netz zu funktionieren. Nicht alle Hersteller hätten diese Konfigurationen freigeschaltet. Hersteller müssten mit den Providern die Geräte zuerst testen und freigeben.

Die Genfer Justiz hat das 5G-Moratorium aufgehoben. Ein Urteil der Verfassungskammer Genf stellt fest, dass das vom Genfer Grossen Rat im Jahr 2020 verabschiedete Gesetz gegen den 5G-Ausbau dem Bundesrecht widerspricht. Das Gericht entschied zu Gunsten der Kläger Swisscom und Sunrise UPC. Mehr dazu finden Sie hier.

Tags
Webcode
DPF8_215359

Kommentare

« Mehr