Elektro Basilisk

CKW übernimmt Basler Elektro-Unternehmen

Uhr
von Leslie Haeny und kfi

Elektro Basilisk gehört neu zur CKW-Gruppe. CKW hat das Elektro-Unternehmen akquiriert, um seine Kompetenzen auszubauen und auch in der Nordwestschweiz präsent zu sein.

Thomas Gisler (CKW), Steffen Pfründer, Javier Tur, Martin Pejic (Elektro Basilisk) und Jürg Schenker (CKW), v.l. (Source: foto-werk.ch - Michael Fritschi)
Thomas Gisler (CKW), Steffen Pfründer, Javier Tur, Martin Pejic (Elektro Basilisk) und Jürg Schenker (CKW), v.l. (Source: foto-werk.ch - Michael Fritschi)

CKW (Centralschweizerische Kraftwerke) hat Elektro Basilisk akquiriert. Mit dem Kauf des Basler Elektro-Unternehmens fasse CKW in der strategisch interessanten Region Nordwestschweiz Fuss, teilt der Konzern mit. "Elektro Basilisk ergänzt die Kompetenzen innerhalb der CKW-Gruppe sowohl geografisch wie auch thematisch optimal", heisst es weiter.

Elektro Basilisk beschäftigt knapp 40 Mitarbeitende. Laut CKW bleiben sie alle im Unternehmen. Auch die Geschäftsführer Javier Tur und Steffen Pfründer sowie der stellvertretende Geschäftsführer Martin Pejic werden weiterhin für Elektro Basilisk tätig sein.

Über Elektro Basilisk

Wie CKW schreibt, machte sich Elektro Basilisk einen starken Namen für sämtliche Installationsarbeiten - insbesondere bei Neubauten. Zudem biete die Firma Dienstleistungen rund um Elektro- und Telematikinstallationen, Reparaturservice und alles rund ums Thema Solarstrom an. Das Unternehmen mit Sitz an der Saint-Louis-Strasse 31 in Basel wurde 1997 gegründet.

Apropos CKW: Das Unternehmen machte im Geschäftsjahr 2019/20 mehr Umsatz. Der Betriebsgewinn von 124,4 Millionen Franken lag jedoch 33 Prozent unter dem Vorjahr. Hier erfahren Sie mehr dazu.

Webcode
DPF8_226090

Kommentare

« Mehr