SPONSORED-POST Firmenporträt Dedalus HealthCare GmbH

Mit Wachstum an die Spitze

Uhr

Die Dedalus-Gruppe ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen und strebt in Richtung Weltmarktspitze.

Winfried Post, Dedalus HealthCare. (Source: www.marcus-becker.net)
Winfried Post, Dedalus HealthCare. (Source: www.marcus-becker.net)

Das Unternehmen will Gesundheitseinrichtungen – allen voran Ärzte, Pflegekräfte und anderes Gesundheitspersonal – mit seinen Lösungen dabei unterstützen, ihre Patienten optimal zu versorgen. Darüber hinaus soll jedem die Möglichkeit eröffnet werden, sich für seine eigene Gesundheit und Wohlbefinden zu engagieren. Ein weiteres Ziel ist es, die Fragmentierung und die Sektorengrenzen im Gesundheitswesen zu überwinden. "Aufgrund unserer herausgehobenen Position sehen wir uns als Treiber innovativer Entwicklungen", verdeutlicht Winfried Post, General Manager und Geschäftsführer Dedalus HealthCare DACH, den Anspruch des Unternehmens.

Heute arbeiten täglich gut 700 000 Anwender in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit Systemen von Dedalus HealthCare, über 40 Prozent aller stationären Fälle werden in Deutschland darüber abgewickelt. Die DACH-Organisation ist damit zu einem sehr bedeutenden Teil von Dedalus geworden und steht für ein Drittel des Gesamtumsatzes. "Die DACH-Region ist unser grösster Markt. Hier betreuen wir über 1500 Krankenhäuser und wachsen gleichermassen und in allen Bereichen. Der Weg ist aber noch nicht zu Ende. Zum einen hilft uns das Bekenntnis der Regierungen zur weiteren Digitalisierung des Gesundheitssektors, zum anderen hat die Corona-Pandemie uns allen die Defizite noch einmal klar vor Augen geführt", sagt Post.

Konzentration auf IT

Den Schlüssel zum Erfolg sieht Post in guten Lösungen, Know-how und sehr viel Fleiss. "Wir konzentrieren uns ausschliesslich auf Health IT, also Software, IT-Lösungen und Hightech für das Gesundheitswesen. Wir zählen allein 880 Einrichtungen, die in der DACH-Region mit unserem Krankenhaus-Informationssystem ­ORBIS arbeiten. Diese Position hilft uns bei der Entwicklung neuer Lösungen, weil wir sie ganz nah an den Bedürfnissen der ­Anwender ausrichten können", so der General Manager und ­Geschäftsführer.

Akquisitionen stärken Marktposition

Und die jüngsten Akquisitionen werden die Marktposition weiter stärken. Die Health-IT-Sparte von DXC Technology hat sich bei der Umwandlung traditionell gehosteter Dienste in hochsichere Cloud-Plattform-Services und bei der Sicherung von Versorgungsprozessen durch die Bereitstellung einer einheitlichen Datenplattform bereits einen guten Namen gemacht. Dazu kommen neue Komponenten wie eine Multi-Ressourcen-Unternehmensplanung und das Closed-Loop-Medikationsmanagement, Technologien wie künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen sowie die Verarbeitung natürlicher Sprache. Amphi Systems bringt seine Lösungen zum Aufbau einer vorklinischen Patientenakte und Software für den Rettungswagen ein.

Ganz aktuell stärken auch zwei deutsche Unternehmen die Dedalus-Gruppe. "Mit Dosing haben wir einen führenden Anbieter von digitalisierten Software-as-a-Service-Lösungen (SaaS) für die Medikationssicherheit übernommen und damit unser Portfolio um Speziallösungen für medizinische Entscheidungsträger und Patienten entlang des gesamten Medikationsprozesses – von der Therapieempfehlung über die Verordnung bis zu Applikations­angaben und Anwendungshinweisen – erweitert", so Post. Mit der OSM AG kommt einer der Marktführer im Bereich von Labor-Informationssystemen in der DACH-Region dazu. Diese Akquisition stärkt die Position in der Primärdiagnostik weiter. Zudem gehört OSM zu den Pionieren der Digitalisierung im deutschsprachigen Raum. Das technologische Know-how und die hohe Marktakzeptanz, die sich in der grossen installierten Basis von 550 Kunden widerspiegelt, tragen massgeblich zum Erfolg bei. Weitere Zukäufe sind nicht ausgeschlossen.

Dedalus HealthCare GmbH

Susann Herr, Projektleitung und Vertrieb HCIS CH
Bahnhofplatz 1a
8304 Wallisellen
+41 79 705 77 56
www.dedalusgroup.ch
susann.herr@dedalus.com

Webcode
DPF8_229541

Kommentare

« Mehr