Kolumne

Digitale Trans­formation

Uhr | Aktualisiert
von Kamales Lardi

Kamales Lardi ist Managing Partner von Lardi & Partner Consulting. In ihrer Kolumne reflektiert sie den Geschäftsalltag.

Die digitale Transformation wird 2016 die Geschäftswelt dominieren. Der Begriff klingt nach Technik, doch das Konzept umfasst weit mehr: Digitale Transformation steht für die weitreichenden Veränderungen in allen Bereichen unseres Lebens, die durch den Einsatz digitaler Technologien hervorgerufen werden. Diese Transformation zieht sich auch durch sämtliche Geschäftsbereiche; vom engagierten Dialog mit Kunden und ­Mitarbeitern über die Entwicklung kollaborativer und innovativer Teams, das Optimieren von Prozessen und Geschäftsmodellen bis hin zu Inspirationen für neuartige Infrastrukturen.

Die rasanten Entwicklungen der letzten Jahrzehnte brachte intui­tive Technologien hervor, die einfach zu bedienen und preiswert sind. Die Konsumenten integrierten diese neuen Technologien sehr zügig in fast alle Bereiche ihres Lebens und erwarten nun von Unternehmen eine ähnlich schnelle Anpassung. Zudem werden immer mehr digitale Firmen wie Uber, Airbnb und Netflix gegründet, die sich ganz auf die Bedürfnisse der digitalen Kunden konzentrieren.

Traditionelle Strategien, wie die Entwicklung einer App oder der Einsatz von Social Media, um mit Kunden zu kommunizieren, kratzen lediglich an der Oberfläche der Transformation. Firmen müssen im Kern ansetzen, die veränderten Bedürfnisse ihrer Kunden analysieren und mithilfe digitaler Technologien ihre Geschäftspraktiken optimieren und ihr Angebot verbessern.

Tags
Webcode
6518

Kommentare

« Mehr