Editorial

Das ist Best of Swiss Apps 2020

Uhr
(Source: Netzmedien)
(Source: Netzmedien)

Am 2. Dezember 2020 ist es wieder so weit. Die Best of Swiss Apps Awards gehen über die Bühne. Die Preisverleihung hätte eigentlich im Rahmen einer festlichen Gala im Zürcher Club «Aura» stattfinden sollen. Aber wie so viele Events muss auch das Schaulaufen der besten Schweizer Apps aus naheliegenden Gründen dieses Jahr virtuell stattfinden.

Doch trotz Corona freut sich Best of Swiss Apps 2020 über ein Rekordergebnis bei den Projekteinreichungen: 229 sind es an der Zahl in den 10 Kategorien. 2019 waren es noch 175 Einreichungen, im Jahr davor 164.

Dies verdeutlicht, dass die breit aufgestellte Schweizer Apps- und Mobile-Szene auch in Pandemiezeiten weitermacht und unbeirrt die besten Apps hervorbringt, die dieses Land in diesem Jahr gesehen hat.

Am Jurytag in Zürich haben die 54 Juroren (Seite 26/27) bereits wichtige Entscheidungen gefällt: Die Shortlist steht (Seite 28/29) und die 11 Masterkandidaten (ab Seite 30) sind gekürt. Die finale Entscheidung, wer Master of Swiss Apps wird, fällt aber nicht in der Jury und auch nicht in der Leserwahl, die bis zum 16. November dauerte, sondern im – virtuellen – "Saalvoting" am 2. Dezember. Die Preisverleihung beginnt mit dem Warm-up um 16.00 Uhr und startet um 16.30 Uhr. Stay tuned!

Diese Ausgabe der Netzwoche ist die letzte in diesem Jahr. Wir freuen uns, Sie im Januar wieder mit gedruckten Informationen zu bedienen. Bis dahin lesen Sie uns tagesaktuell auf netzwoche.ch oder im Netzticker.

Eine gute Zeit wünsche ich Ihnen.

Webcode
DPF8_198174

Kommentare

« Mehr