Lumia 2520 und mehr

Das erste Tablet von Nokia

Uhr | Aktualisiert

Nokia hat an seiner World-Konferenz in Abu Dhabi sechs neue Geräte vorgestellt - darunter auch seinen ersten Tablet-PC.

Das Lumia 2520. Quelle: Screenshot von Nokia.com.
Das Lumia 2520. Quelle: Screenshot von Nokia.com.

Lumia 2520 heisst das erste Tablet aus dem Hause Nokia, Lumia 1520 sowie Lumia 1320 die ersten 6-Zoll-Phablets. Nokia hat heute in Abu Dhabi zudem die Smartphones Asha 500, Asha 502 und Asha 503 sowie neues Zubehör vorgestellt.

Das Nokia-Tablet

Das Lumia 2520 verfügt über ein 10,1-Zoll-HD-Display, LTE, WLAN und eine 6,7-Megapixel-Kamera mit Zeiss-Optik. Das Tablet, das in verschiedenen Farben erhältlich ist, läuft auf Windows RT 8.1. Laut Nokia soll sich das Gerät in rund einer Stunde bis zu 80 Prozent aufladen lassen. Nokia wirbt zudem mit Software-Features: Die App Storyteller erlaube es, Bilder und Videos als Bilderreise auf einer Karte zu integrieren. Video Director schneide Videos und Here Maps navigiere auch offline.

Für das Lumia 2520 gibt es zudem ein "Power Keyboard", das zwei USB-Ports, ein integriertes Keypad mit Gesture Trackpad und bis zu fünf Extrastunden Akkulaufzeit bieten soll.

Das Tablet wird zunächst in den USA, in Grossbritannien und in Finnland auf den Markt kommen. Weitere Länder sollen folgen.

Neue Phablets

Mit den Geräten Lumia 1520 und Lumia 1320 hat Nokia zudem zwei Phablets mit 6-Zoll-Display angekündigt. Das Lumia 1520 verfügt über eine 20 Megapixel-Kamera mit optischer Bildstabilisierung, Full-HD-Auflösung und vier eingebaute Mikrofone. Käufer des Lumia 1320 hingegen müssen sich mit HD-Auflösung begnügen.

Das Lumia 1520 dürfte in der Schweiz voraussichtlich ab Mitte November 2013 bei Swisscom und im Fachhandel zum empfohlenen Verkaufspreis von 898 Franken erhältlich sein. Das Lumia 1320 wird voraussichtlich im ersten Quartal 2014 und zunächst in den Farben Schwarz und Orange in Europa und Asien erhältlich sein.

Neue Ashas

Nokia wird zudem die Geräte Asha 500, Asha 502 und Asha 503 auf den Markt bringen. Das Asha 503 unterstütze als erstes Asha-Modell 3G und verfüge über eine 5-Megapixel-Kamera, schreibt Nokia in einer Medienmitteilung. Für das Nokia Asha 501 sei nun übrigens auch Whatsapp verfügbar. Für die neuen Asha-Modelle werde die beliebte Chat-App im Laufe des Jahres bereit stehen.

Nokia Asha 500, Asha 502 und Asha 503 werden voraussichtlich im 4. Quartal in den Farben Rot, Grün, Gelb, Cyan, Weiss und Schwarz auf den Markt kommen.

Kommentare

« Mehr