Swisscom-Mobile-Tochter Sicap kauft französisches Unternehmen

Uhr | Aktualisiert
Die Swisscom-Mobile-Tochter Sicap kauft die französische Swapcom. Sicap ist ein Anbieter von Software für Mobilfunkbetreiber. Mit der Akquisition will das Unternehmen seine Marktposition im Bereich Mobile-Device-Management verstärken. Sicap will die Swapcom-Technologie in sein Produktangebot integrieren und Mobile-Device-Management, SMS/MMS-Hub-Management und Content-Management zu einem Softwareangebot kombinieren.
Sicap ist laut eigenen Angaben in Europa und dem asiatisch-pazifischen Raum gut vertreten. Durch die Übernahme verschafft sich das Unternehmen einen Zugang zu den Märkten in Afrika und dem Nahen Osten.
Gemeinsam beschäftigen die beiden Unternehmen 190 Mitarbeitende und erzielen zusammen einen Jahresumsatz von 66 Millionen Franken.
Sicap wurde 1994 als Abteilung unter dem Dach der damaligen Schweizer Telecom PTT gegründet, seit 2000 operiert das Unternehmen als eigenständige Tochtergesellschaft von Swisscom Mobile.

Kommentare

« Mehr