Best of Swiss Web 2013

Switch erhält den diesjährigen Ehrenpreis von Best of Swiss Web

Uhr | Aktualisiert
von Claudio Dionisio

Der älteste Web Award Europas vergibt den Ehrenpreis 2013 an die Stiftung Switch – und somit erstmals an eine Organisation und nicht an eine Einzelperson.

Die SBB hat letztes Jahr den Master abgeräumt.
Die SBB hat letztes Jahr den Master abgeräumt.

An der Award-Night von Best of Swiss Web werden nächsten Donnerstag, 21. März 2013, im Kongresshaus Zürich vor über 700 Personen nicht nur die besten Internet- und Mobile-Projekte ausgezeichnet, sondern traditionell auch ein Ehrenpreis verliehen. Mit diesem ausgezeichnet werden in der Regel Persönlichkeiten, die sich in besonderem Masse um die Entwicklung des Internets und die ICT-Branche gekümmert haben, etwa durch grundlegende Entwicklungen im technischen Bereich oder ausserordentliche Leistungen als Unternehmer, Politiker oder Forscher.

Für den Ehrenpreis hat die Jury erstmals nicht Personen, sondern eine Organisation ausgewählt: Der Preis geht 2013 an die Stiftung Switch.

Über 25 Jahre Switch

Switch ist laut der Jury seit Gründung am 22. Oktober 1987 ein schweizerischer Internet-Pionier und ein zuverlässiges Kompetenz-Zentrum mit Dienstleistungen sowohl für die Schweizer Hochschulen wie auch für die gesamte Schweizer Internet-Industrie. Aus Sicht der Jury schaffte Switch hervorragende Voraussetzungen dafür, dass Schweizer Studierende, Forschende und Lehrende effizient zusammenarbeiten können - unter anderem durch die Bereitstellung des Internetzugangs und der nötigen IT-Sicherheitsvorkehrungen.

Seit der Gründung habe Switch auch als Registrierungsstelle für Internet-Domain-Namen der Schweiz und Liechtenstein wertvolle Dienste für Firmen, Organisationen und Personen geleistet. Lobenswert seien zudem weitere Aktivitäten wie etwa die Nachwuchsförderung mit dem Website-Wettbewerb "Switch Junior Web Award" für Schulklassen.

Kampf gegen Malware

In vielen Bereichen nehme Switch weltweit eine Spitzenposition ein, etwa auf den Gebieten des Identity Managements sowie in den Bereichen Hochleistungsnetzwerke und Netzwerksicherheit. In einem weltweit einmaligen Anti-Malware-Prozess informiert Switch die Betreiber infizierter .ch- und .li-Webseiten und fordert sie auf, den Schadcode innert 24 Stunden zu entfernen. Laut dem Jahresbericht 2012 der Sicherheitsfirma Panda Security gehört die Schweiz zu den Ländern mit am wenigsten infizierten Rechnern weltweit.

"Switch war während der gesamten bewegten Entwicklung des Internets ein verlässlicher und innovativer Partner – der sich durch hohe Qualität und Nachhaltigkeit auszeichnete", urteilt die Jury in einer Mitteilung.

Den Preis stellvertretend entgegennehmen werden die bisherigen Geschäftsführer von Switch:

- Prof. Dr. Bernhard Plattner (erster Geschäftsführer)
- Peter Gilli (Geschäftsführer von 1988 – 1995)
- Thomas Brunner (Geschäftsführer von 2001 – 2012)
- Dr. Andreas Dudler (Geschäftsführer seit Mai 2012)

Bisherige Preisträger

Die bisherigen Ehrenpreisträger von Best of Swiss Web waren:

2007: Dr. Fulvio Caccia (ehem. Direktor der ComCom ) 
2008: David Nüscheler (CTO Day AG)
2009: Christian Wanner (CEO LeShop)
2010: Robert Cailliau (Co-Erfinder WWW, CERN)
2011: Marc Bürki und Paolo Buzzi (Gründer Swissquote)
2012: Prof. em, Dr. Beat Schmid (Gründer IWI, Hochschule St. Gallen)

Kommentare

« Mehr