Stärkung von Tochterunternehmen

Western Digital investiert in Flash-Technik

Uhr | Aktualisiert
von George Sarpong

Western Digital (WD) hat den Flash-Spezialisten Stec übernommen. Mit dem Kauf will WD seine Position im Bereich Enterprise SSDs weiter ausbauen. Stec soll vollständig in die WD-Tochter HGST integriert werden.

Der Festplattenhersteller Western Digital (WD) hat den SSD-Anbieter Stec für 340 Millionen US-Dollar in bar gekauft. Durch die Übernahme will WD seine Position am Markt für SSD-Festplatten ausbauen.

Hierfür wird Stec vollständig in die WD-Tochter HGST integriert. Die Tochter soll von Stecs Engineering-Know-how und von Patentrechten profitieren.

Für WD-Chef Steve Milligan ist klar, dass SSDs im Unternehmensumfeld eine strategisch entscheidende Rolle spielen. "Diese Übernahme", sagt Milligan, "ist ein weiterer Baustein unserer Strategie, durch Investitionen in SSDs und andere wachstumsstarke Speicherprodukte Nutzen aus dem dramatischen Wandel in der Speicherbranche zu ziehen."

Kommentare

« Mehr