RemoteIE

Den Internet Explorer aus der Cloud streamen

Uhr

Microsoft stellt den Internet Explorer aus der Cloud zur Verfügung. Gedacht ist der neue Dienst vor allem für Entwickler.

Microsofts Webbrowser Internet Explorer (IE) ist nun per RemoteIE in der aktuellsten Preview-Version aus der Cloud verfügbar - auch auf Geräten, auf denen gar kein Windows läuft. So soll der IE laut Microsoft auch auf Betriebssystemen wie Android, iOS oder Apple OS X funktionieren. Das kostenlose Angebot von Microsoft basiert auf Azure und ist in erster Linie für Entwickler gedacht.

Wer die IE-Version von Windows 10 testen wollte, musste das Betriebssystem bis anhin selbst installieren oder virtualisieren. Mit RemoteIE sei das nicht mehr nötig, schreibt Microsoft.

Kommentare

« Mehr