Neuer Mitarbeiter

Philips verstärkt Healthcare-Sparte

Uhr

Philips hat einen neuen Chief Innovation and Strategy Officer berufen. Der Neue kommt von der Airbus Group und soll die Geschäfte mit Healthcare weiter vorantreiben.

Der niederländische Grosskonzern Philips hat Jean Botti zum Chief Innovation and Strategy Officer ernannt. Der gebürtige Franzose wird seine neue Stelle am 1. April antreten, wie Philips mitteilt. In seiner neuen Position verantworte er die Entwicklung der Healthcare-Sparte des Unternehmens.

Botti folgt auf Jim Andrew, der Philips Ende des vierten Quartals 2015 aus persönlichen Gründen verliess. Botti berichtet direkt an CEO Frans van Houten. "Ich freue mich sehr, dass Jean Botti uns beim Ausbau unserer Marktführung auf dem Healthcare-Markt unterstützen wird", lässt er sich in einer Mitteilung zitieren.

Philips erwirtschaftet inzwischen fast die Hälfte seines Umsatzes mit Healthcare. Im Geschäftsjahr 2015 wuchs der Bereich Gesundheitstechnologien im Vergleich zum Vorjahr um 4 Prozent auf 11 Milliarden Euro. Mit der Hilfe von Botti soll diese Geschäftssparte noch weiter gestärkt werden.

Vor seinem Wechsel zu Philips arbeitet Botti bei der Airbus Group. Dort war er seit 2006 als Chief Technical Officer tätig. Weitere Stationen waren unter anderem Renault und General Motors.

Webcode
6427

Kommentare

« Mehr