Für Forscher und Studenten

Cern veröffentlicht über 300 Terabyte Forschungsdaten

Uhr | Aktualisiert

Das Cern hat 300 TB Forschungsdaten online gestellt. Sie sind frei von Urheberrechten.

(Quelle: CERN)
(Quelle: CERN)

Die Europäische Organisation für Kernforschung Cern hat über 300 Terabyte (TB) Forschungsdaten öffentlich gemacht. Die Daten stammen vom Experiment Compact Muon Solenoid (CMS). Cerns CMS-Team sucht seit ein paar Jahren nach dem Elementarteilchen Higgs-Boson.

Die Daten liegen auf dem Cern Open Data Portal, das öffentlich zugänglich ist. Sie sind mit CC0 1.0 Universal lizenziert und damit Public Domain und frei von Urheberrechten. Das Cern veröffentlichte zudem Codebeispiele und ein Tool, um die Daten zu analysieren. Sie seien vor allem für Forscher, Universitäten und Studenten gedacht, schreibt die Organisation auf ihrer Website.

Webcode
7814

Kommentare

« Mehr