Motto: Schlanke und flexible Beschaffungen

Universität Bern hostet fünfte IT-Beschaffungskonferenz

Uhr | Aktualisiert
von Gianna Crivelli

Am 24. August wird die IT-Beschaffungskonferenz 2016 in Bern über die Bühne gehen. Im Plenum werden unter anderem Franz Grüter, Nationalrat und VR-Präsident von Green.ch, und Kay Lummitsch, Head of API-Program bei der Swisscom, referieren.

Die IT-Beschaffungskonferenz 2016 findet unter dem Motto „Schlanke und flexible Beschaffungen“ statt. (Quelle: Universität Bern)
Die IT-Beschaffungskonferenz 2016 findet unter dem Motto „Schlanke und flexible Beschaffungen“ statt. (Quelle: Universität Bern)

Swiss-ICT hat die IT-Beschaffungskonferenz 2016 angekündigt. Die Konferenz am 24. August findet zum fünften Mal an der Universität Bern unter dem Thema "Schlanke und flexible Beschaffungen" statt. Die Veranstalter der Konferenz sind die Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität Bern, das Informatiksteuerungsorgan des Bundes ISB, die Schweizerische Informatikkonferenz SIK, Swiss-ICT und CH Open.

Die fünfte Ausgabe der IT-Beschaffungskonferenz wartet mit Plenumsreferaten am Morgen und am Nachmittag sowie insgesamt acht Fachsessionen auf, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Im Plenum referieren unter anderem Franz Grüter, Nationalrat und VR-Präsident von Green.ch, Kay Lummitsch, Head of API-Program bei der Swisscom, und Samuel Rutz von Avenir Suisse.

Die Konferenz richtet sich an Beschaffende, Berater, Informatikanbieter und weitere Fachkräfte, die im Bereich der IT-Beschaffungen tätig sind. Das detaillierte Programm und die Anmeldung sind auf der Website der Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit verfügbar.

Webcode
7974

Kommentare

« Mehr