Ingram Micro

Hulbee findet Partner für Expansion

Uhr | Aktualisiert
von Coen Kaat

Hulbee und der Distributor Ingram Micro haben eine Zusammenarbeit angekündigt. Zusammen wollen sie die Schweizer Enterprise-Suchtechnologie in ganz Europa vertreiben. Das Ziel sei es, eine Enterprise-Suchmaschine für alle Unternehmen anzubieten, sagt Hulbee-CEO Andreas Wiebe.

Der Distributor Ingram Micro Europa ist eine Partnerschaft mit dem Schweizer Enterprise-Search-Anbieter Hulbee eingegangen. Die Unternehmen wollen die Suchtechnologie künftig gemeinsam in Europa vertreiben, wie sie mitteilen.

"Mit Hulbee haben wir einen neuen Softwarepartner mit langjähriger Erfahrung bei Lösungen für die innerbetriebliche Suche nach Geschäftsdaten gefunden", sagt Benno Schlumpf, Director Value Business bei Ingram Micro Schweiz. Im Rahmen der Zusammenarbeit kann der Disti Hulbees Software auf der Hardware, die er vertreibt, vorinstallieren.

Die Unternehmen legen einen Schwerpunkt auf die Datensicherheit, wie sie schreiben. Hulbees Angebot umfasst daher auch eine Secure Search Engine. Gemäss Mitteilung hat der Schutz der Privatsphäre beziehungsweise der Betriebsgeheimnisse oberste Priorität. Die Suchmaschine erlaube daher nicht, dass ein Nutzer auf Informationen zugreift, die nicht für ihn bestimmt seien.

"Nächster Schritt USA"

"Wir werden unser Angebot weiter ausbauen", sagt Andreas Wiebe, CEO von Hulbee, auf Anfrage. Das Ziel sei es, eine Enterprise-Suchmaschine für alle Unternehmen anzubieten – egal welcher Grösse oder Spezialisierung. Hierzu bietet der Entwickler auch ein Software Development Kit (SDK) an. So könnten Kunden die Suchmaschine selbstständig auf ihre Bedürfnisse anpassen.

Die Partnerschaft verfügt zudem noch über Wachstumspotenzial. Ingram Micro ist weltweit tätig. Die weitere Expansion, etwa in die USA, sei sicher der nächste Schritt, sagt Wiebe. Vergangenen Oktober gewann das Unternehmen zwei amerikanische Investoren. Aber zunächst liege das Augenmerk noch auf Europa, sagt der CEO.

Webcode
8059

Kommentare

« Mehr