Best of Swiss Apps

Die besten Apps der Schweiz gesucht

Uhr | Aktualisiert
von George Sarpong

Im November prämiert Best of Swiss Apps in Zürich die besten Apps der Schweiz. Entwickler können ihre Projekte bis Mitte ­September einreichen. Das Jahresthema lautet "Internet of Things". Erstmals erscheint nach der Award Night eine Bestenliste der erfolgreichsten Agenturen.

(Quelle: Best of Swiss Apps)
(Quelle: Best of Swiss Apps)

Am 16. November werden im Zürcher Aura zum vierten Mal die besten Apps der Schweiz ausgezeichnet. Bis zum 19. September können auf bestofswissapps.ch Projekte in zwölf Kategorien angemeldet werden. Für den diesjährigen Wettbewerb können Apps eingereicht werden, die in den letzten zwölf Monaten (ab Juli 2015) neu erstellt oder überarbeitet wurden oder in den nächsten Wochen noch erstellt werden. Eine Fachjury prämiert Apps in acht Basis- und drei Spezialkategorien, wie die Organisatoren von "Best of Swiss Apps" mitteilen.

Die Apps müssen für Schweizer Auftraggeber oder von Schweizer Auftragnehmern für mindestens eines der mobilen Betriebssysteme Apple iOS, Google Android oder Microsoft Windows Mobile entwickelt worden sein. Aus­serdem müssen die Apps jeweils ein in sich geschlossenes Programm darstellen. Das Jahresthema lautet ­"Internet of Things" (IoT). In dieser Spezialkategorie werden die besten IoT-App-Projekte gesucht. Bewertet wird das Zusammenspiel zwischen Strichcode, RFID, Sensoren und Apps.

Jurierung

Wer seine Projekte bei "Best of Swiss Apps" einreicht, zeigt Sportsgeist und will sich mit anderen Entwicklern messen. Die eingereichten Projekte durchlaufen daher einen mehrstufigen Jurierungsprozess, bei dem pro Kategorie mindestens sechs Juroren – insgesamt also rund 60 Jurymitglieder – involviert sind. Unter den Nominierten wird schliesslich durch das Fachpublikum an der Award-Nacht der Master bestimmt.

Bestenliste

Erstmals wird anschliessend an den Award eine "Best of Swiss Apps"-Bestenliste der erfolgreichsten bisherigen Teilnehmer veröffentlicht. Diese von nun an jährlich veröffentlichte, ausführliche Darstellung der Schweizer App-Branche basiert auf dem Medaillenspiegel aller "Best of Swiss Apps"-Editionen. Die Liste wird am 7. Dezember in der Netzwoche-Ausgabe 19/20 publiziert.

App-Wirtschaft fördern

Mobile Endgeräte stellen die Entwickler vor spezielle He­rausforderungen: Etwa die immer grösser werdenden Datenmengen, kombiniert mit dem Anspruch immer kürzer werdender Ladezeiten. Dazu kommen gerätspezifische Funktionen und Möglichkeiten wie etwa durch Sensoren und GPS. Dies alles ergibt viel Raum für kreative User Experience. Genau das sucht und kuratiert "Best of Swiss Apps"!  Die Veranstalter wollen damit die Transparenz und Qualitätsstandards in der Schweizer App- und Mobile-Branche fördern. Ebenso stehen die Verbreitung und Darstellung von innovativen Konzepten sowie das Angebot von attraktiven Networking-Gelegenheiten im Zentrum.

Kernthema von "Best of Swiss Apps" ist der innovative und erfolgreiche Einsatz von App-Technologien. Ausser klassischen IT- und Webunternehmen produzieren auch dutzende neue, spezialisierte Firmen mobile-taugliche oder gar spezifische Anwendungen. Wegen der enormen globalen Konkurrenz fällt es App-Publishern aber oft schwer, Aufmerksamkeit für eine neue App – und sei sie noch so gut – zu generieren. Der "Best of Swiss Apps Award" soll herausragenden einheimischen Apps die Sichtbarkeit geben, die sie verdienen und letztlich für den Erfolg benötigen. Der "Best of Swiss Apps Award" soll herausragenden einheimischen Apps die Sichtbarkeit geben, die sie verdienen und letztlich für den Erfolg benötigen.

Kategorien

Die Projektkategorien von "Best of Swiss Apps 2016"

  • Innovation
  • User Experience
  • Functionality
  • Usability
  • Design
  • Business
  • Games
  • Campaigns
  • Enterprise (Spezialkategorie)
  • Young & Wild (Spezialkategorie)
  • Internet of Things (Spezialkategorie – Jahresthema)

Zeitplan

  • 19. September 2016: Eingabeschluss
  • 31. Oktober – 3. November 2016: Netzmedien-Leserwahl "Master of Swiss Apps"
  • 16. November 2016: Award-Night im Aura, Paradeplatz Zürich

Weitere Informationen

www.bestofswissapps.ch

Tags
Webcode
8609

Kommentare

« Mehr