Powered by it-beschaffung.ch

Simap-Meldungen Woche 50: Zuschläge

Uhr | Aktualisiert

Zwei Mal pro Monat aktuell: Die Zuschläge der Schweizer IT-, Telekom- und CE-Branche auf Simap.ch.

Amt für Informatik und Organisation des Kantons Bern entscheidet sich für SPIE ICS

Zuschlag 944731: Realisierung "Dual-Stack-Betrieb" IPv6 und IPv4 Publiziert am 13.12.2016 Amt für Informatik und Organisation des Kantons Bern (KAIO) Freihändiges Verfahren alternative text Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag Auftraggeber: Kanton Auftragsort: Amt für Informatik und Organisation des Kantons Bern (KAIO), Wildhainweg 9, 3012 Bern

Vergabe: Zuschlag an SPIE ICS AG Sonnenplatz 6, 6020 Emmenbrücke Preis: 385'872 CHF Begründung: Das KAIO vergibt die Leistungen betreffend die Realisierung des sogenannten «Dual-Stack-Betriebs» der beiden Internetprotokolle IPv6 und IPv4 im Umfang von CHF 385'872.00 exkl. MWST für eine Vertragslaufzeit von 3 Jahren im freihändigen Verfahren der Unternehmung SPIE ICS AG in 6020 Emmenbrücke. Die IP-Adressvergabe (DHCP), die Namensverwaltung (DNS) und das IP-Adressmanagement (IPAM) im Netzwerk des Kantons Bern werden heute zu grossen Teilen durch das Unternehmen SPIE ICS AG sichergestellt. Eine andere Anbietende mit der Realisierung des Dual-Stack-Betriebs zu beauftragen, würde zu einer Erhöhung von Schnittstellen führen, was mit zusätzlichen Sicherheitsrisiken verbunden wäre. Gleichzeitig ist es unumgänglich, dass allfällige andere Anbietende auf bereits bestehenden Leistungen der SPIE ICS AG basieren und ein entsprechendes Know-How erst aufbauen müssten. Aus diesem Grund und der erwähnten, geringen Risikotoleranz bei diesem Auftrag ist es notwendig, der Unternehmung SPIE ICS AG den Auftrag zu erteilen, damit die Kontinuität der Leistungen gewährleistet bleibt. Die zu vergebenen Leistungen beschränken sich auf eine Vertragslaufzeit von 3 Jahren. Im Jahr 2019 wird das KAIO alle Netzwerkleistungen, inkl. den in dieser Publikation genannten, im offenen oder selektiven Verfahren ausschreiben. Dies mit dem Ziel, ab 1. Januar 2020 die aufgeführten Leistungen von der Gewinnerin oder dem Gewinner dieser Ausschreibung zu beziehen. Gemäss Art. 7 Abs. 3 Bst. f der Verordnung vom 16. Oktober 2002 über das öffentliche Beschaffungswesen (ÖBV, BSG 731.21) kann ein Auftrag freihändig vergeben werden, wenn aufgrund der Ergänzung und Erweiterung bereits erbrachter Dienstleistungen ein Auftrag dem ursprünglichen Anbieter vergeben werden muss, da nur dieser die Kontinuität der Dienstleistungen gewährleisten kann. Im vorliegenden Fall ist diese Ausnahmebestimmung erfüllt. Darüber hinaus kann ein öffentlicher Auftrag freihändig vergeben werden, wenn er sich auf einen Grundauftrag bezieht, welcher im offenen Verfahren vergeben worden ist, wenn in den Ausschrei-bungsunterlagen Folgeaufträge vorbehalten worden sind (Art. 7 Abs. 3 Bst. g ÖBV). In der Ausschreibung Nr. 559619 auf simap.ch vom 17. November 2010 («Betrieb und Wartung des Kantonalen Netzwerkes BEWAN»), in welchem die SPIE ICS AG (damals «Connectis AG») den Zuschlag erhielt, wurde ein ebensolcher Vorbehalt angebracht. Eine freihändige Vergabe an die SPIE ICS AG ist somit zulässig.

Details: Dieser Entscheid zur freihändigen Vergabe kann innert 10 Tagen seit der Publikation mit Beschwerde bei Finanzdirektion des Kantons Bern, Münsterplatz 12, 3011 Bern, angefochten werden. Eine allfällige Beschwerde muss einen Antrag, die Angabe von Tatsachen und Beweismitteln, eine Begründung sowie eine Unterschrift enthalten. Diese Publikation und greifbare Beweismittel sind beizulegen. Vergabe Realisierung "Dual-Stack-Betrieb" IPv6 und IPv4 vom 13.12.2016

Eidgenössisches Nuklearsicherheitsinspektorat entscheidet sich für Siemens Schweiz

Zuschlag 945617: Servicevertrag für die Anlage MADUK/ANPA Publiziert am 12.12.2016 Eidgenössisches Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI Freihändiges Verfahren alternative text Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen Auftragsort: Eidgenössisches Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI, Industriestrasse 19, 5200 Brugg

Vergabe: Zuschlag an Siemens Schweiz AG Freilagerstrasse 40, 8047 Zürich Preis: 457'249 CHF Begründung: Das System MADUK/ANPA wurde 1991/92 durch die Anbieterin realisiert, instand gehalten und in den Jahren 2011-2013 auf eine neue Plattform migriert. Für Wartung und Unterhalt sind detaillierte technische Kenntnisse des Systems und der eingesetzten, durch die Anbieterin realisierten Software nötig. Eine Weitergabe des Source-Codes an Dritte würde den Schutz des geistigen Eigentums verletzen. Aufgrund der benötigten Kenntnisse gibt es deshalb keine angemessene Alternative, welche die Wartung des Systems zuverlässig und bei Störungen zeitnah garantieren kann.

Details: Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen. Vergabe Servicevertrag für die Anlage MADUK/ANPA vom 12.12.2016

Einwohnergemeinde Zermatt entscheidet sich für Fritz Schumacher

Zuschlag 944335: Lieferauftrag Multifunktionsgeräte für die Einwohnergemeinde Zermatt Publiziert am 9.12.2016 Einwohnergemeinde Zermatt, Administrativabteilung Ausschreibung vom 9.9.2016 Offenes Verfahren Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag Auftraggeber: Gemeinde/Stadt Auftragsort: Einwohnergemeinde Zermatt, Administrativabteilung, Kirchplatz 3, 3920 Zermatt

Vergabe: Zuschlag an Fritz Schumacher AG Bahnhofstrasse 5, 3942 Raron Preis: 308'109 CHF

Details: 5 Offerten eingegangen Evaluationsdauer: 91 Tage Die Zuschlagsverfügungen wurden am 02.12.2016 per Einschreiben an die Bewerber versandt. Diese Verfügung kann mittels Beschwerde innert 10 Tagen seit ihrer Zustellung bei der öffentlichrechtlichen Abteilung des Kantonsgerichts in Sitten angefochten werden. Vergabe Lieferauftrag Multifunktionsgeräte für die Einwohnergemeinde Zermatt vom 9.12.2016

Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt entscheidet sich für Adfinis SYGroup

Zuschlag 945563: Support und Betrieb der UCS@School Landschaft Publiziert am 14.12.2016 Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt, ICT Medien Freihändiges Verfahren alternative text Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag Auftraggeber: Kanton Auftragsort: Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt, ICT Medien, Münsterplatz 11, Postfach,, 4001 Basel

Vergabe: Zuschlag an Adfinis SYGroup AG Güterstrasse 86, 4053 Basel Preis: 3'316'500 CHF Begründung: Die Vergabe erfolgt gemäss § 19f. Beschaffungsgesetz des Kantons Basel-Stadt. Für die zentrale Userverwaltung der Lehrpersonen und Schüler verwendet ICT Medien einen Verzeichnisdienst mit den Produkten UCS und UCS@school. Die IT-Dienstleistungsaufträge zum Support der Software können einzig durch die Firma Adfinis SYGroup AG ausgeführt werden. Es wird ein Vertag mit einer Laufzeit von 3 Jahren mit der Option der Verlängerung um 2 Jahre vergeben.

Details: Rekurse sind innerhalb von zehn Tagen, von der Veröffentlichung im Kantonsblatt Basel-Stadt an gerechnet, an das Verwaltungsgericht Basel-Stadt, Bäumleingasse 1, 4051 Basel, zu richten. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen. Vergabe Support und Betrieb der UCS@School Landschaft vom 14.12.2016

ETH Zürich entscheidet sich für Microsoft Schweiz

Zuschlag 945411: Microsoft Premium Support Publiziert am 9.12.2016 ETH Zürich Freihändiges Verfahren alternative text Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen Auftragsort: ETH Zürich, Stampfenbachstrasse 69, 8092 Zürich

Vergabe: Zuschlag an Microsoft Schweiz GmbH 8304 Wallisellen Preis: 465'000 CHF Begründung: Gemäss Art. 13, Abs. 1, Lit C VöB

Details: Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen. Vergabe Microsoft Premium Support vom 9.12.2016

Felix Platter Spital entscheidet sich für asknet Switzerland

Zuschlag 944829: Beschaffung von Microsoft Lizenzen über den Switch Rahmenvertrag CASA Publiziert am 10.12.2016 Felix Platter Spital Ausschreibung vom 12.11.2016 Offenes Verfahren Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben Auftragsort: Felix Platter Spital, Burgfelderstrasse 101, 4055 Basel

Vergabe: Zuschlag an asknet Switzerland GmbH Turbinenweg 5, 8610 Uster Preis: 274'494 CHF

Details: 3 Offerten eingegangen Evaluationsdauer: 28 Tage Gegen diese Verfügung kann innert zehn Tagen, von der Zustellung an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Basel-Stadt, Bäumleingasse 1, 4051 Basel, schriftlich Rekurs erhoben werden. Die Rekursschrift ist in dreifacher Ausfertigung einzureichen. Sie muss einen Antrag, eine Darstellung des Sachverhalts sowie eine Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen. Es gelten keine Gerichtsferien. Vergabe Beschaffung von Microsoft Lizenzen über den Switch Rahmenvertrag CASA vom 10.12.2016

FollowMe Spital Wallis entscheidet sich für Swisscom

Zuschlag 946279: FollowMe Spital Wallis. Publiziert am 16.12.2016 Spital Wallis Ausschreibung vom 1.7.2016 Offenes Verfahren Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben Auftragsort: Spital Wallis, CP 800, Av. Grand-Champsec 86, 1951 Sion

Vergabe: Zuschlag an Swisscom (Schweiz) AG Alte Tiefenaustrasse 6, 3048 Worblaufen

Details: 4 Offerten eingegangen Evaluationsdauer: 168 Tage Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass gegen die vorliegende Verfügung innert 10 Tagen, von der Zustellung an die Anbieter an gerechnet, beim Verwaltungsgericht Beschwerde eingereicht werden kann. Vergabe FollowMe Spital Wallis vom 16.12.2016

Industrielle Werke Basel entscheidet sich für Bechtle Holding Schweiz

Zuschlag 943835: IWB, Backup- und Archiv-Infrastruktur Publiziert am 3.12.2016 Industrielle Werke Basel (IWB), Einkauf, Margarethenstrasse 40, 4002 Basel Ausschreibung vom 27.8.2016 Offenes Verfahren Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben Auftragsort: Industrielle Werke Basel (IWB), Einkauf, Margarethenstrasse 40, 4002 Basel, Münsterplatz 11, Postfach, 4001 Basel

Vergabe: Zuschlag an Bechtle Holding Schweiz AG Bahnstrasse 58/60, 8105 Regensdorf Preis: 702'674 CHF Begründung: Die Vergabe erfolgt an den bestbewerteten Anbietenden.

Details: Evaluationsdauer: 98 Tage Soweit es sich nicht aus dieser Publikation ergibt, können die Beteiligten innerhalb von fünf Tagen, von der Veröffentlichung im Kantonsblatt Basel-Stadt an gerechnet, verlangen, dass ihnen durch einen weiteren Entscheid eröffnet wird, aus welchen wesentlichen Gründen ihr Angebot nicht berücksichtigt wurde und worin die ausschlaggebenden Merkmale und Vorteile des berücksichtigten Angebotes liegen. Das Begehren ist schriftlich an die Industriellen Werke Basel IWB, Einkauf, Margarethenstrasse 40, 4002 Basel zu richten. Rekurse sind innerhalb von 10 Tagen, von der Veröffentlichung im Kantonsblatt Basel-Stadt oder von der Zustellung der ergänzenden Begründung an gerechnet, an das Verwaltungsgericht Basel-Stadt, Bäumleingasse 1, 4051 Basel zu richten. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen. Vergabe IWB, Backup- und Archiv-Infrastruktur vom 3.12.2016

IV-Stelle Kanton Bern entscheidet sich für LC Systems Engineering

Zuschlag 944543: Ersatz SAN Publiziert am 6.12.2016 IV-Stelle Kanton Bern Ausschreibung vom 11.8.2016 Offenes Verfahren keine GATT/WTO-Ausschreibung Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben Auftragsort: IV-Stelle Kanton Bern, Scheibenstrasse 70, 3001 Bern

Vergabe: Zuschlag an LC Systems Engineering AG Talweg 17, 3063 Ittigen Preis: 378'902 CHF Begründung: Das Angebot erreichte die höchste Punktzahl gemäss Ausschreibungsunterlagen

Details: 8 Offerten eingegangen Evaluationsdauer: 117 Tage Gegen diese Verfügung kann innerhalb von zehn Tagen, von der Zustellung an gerechnet, Beschwerde beim Verwaltungsgericht des Kantons Bern, Speichergasse 12, 3011 Bern erhoben werden. Eine allfällige Beschwerde muss einen Antrag, die Angaben von Tatsachen und Beweismitteln, eine Begründung sowie eine Unterschrift enthalten. Die angefochtene Verfügung und greifbare Beweismittel sind beizulegen. Vergabe Ersatz SAN vom 6.12.2016

Kantonales Steueramt St.Gallen entscheidet sich für Verwaltungsrechenzentrum St.Gallen

Zuschlag 879163: Direktabfrage Steuerdaten, Dienstleistungen / Software as a Service aus einer Hand Publiziert am 5.12.2016 Kantonales Steueramt St.Gallen Freihändiges Verfahren alternative text Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag Auftraggeber: Kanton Auftragsort: Kantonales Steueramt St.Gallen, Davidstrasse 41, 9001 St.Gallen

Vergabe: Zuschlag an Verwaltungsrechenzentrum AG St.Gallen (VRSG) St.Leonhard-Strasse 80, 9001 St.Gallen Preis: 525'600 CHF Begründung: Der Zuschlag erfolgt nach Art. 16 Abs. 1 lit. d), g) und o) der St.Gallischen Verordnung über das öffentliche Beschaffungswesen (841.11) und unter Wahrung des Steuergeheimnisses freihändig. Die Direktabfrage ist eine beim bisherigen Leistungsanbieter zu beschaffende Leistung, da nur so sichergestellt ist, dass kantonale und kommunale St.Gallische Behörden aus der Fachapplikation Steuern gezielt Steuerdaten für den eigenen, authorisierten Bereich unter Wahrung der im Steuergesetz festgelegten Geheimhaltungspflicht abfragen können. Technische Besonderheiten erfordern eine Einbindung ins bestehende System.

Details: Gegen diese Verfügung kann innerhalb von 10 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons St. Gallen, Spisergasse 41, 9001 St. Gallen, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen, sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen. Vergabe Direktabfrage Steuerdaten, Dienstleistungen / Software as a Service aus einer Hand vom 5.12.2016

Kantonsspital Aarau entscheidet sich für smahrt consulting

Zuschlag 943925: Einführung SAP HCM KSA und SZ Publiziert am 9.12.2016 Kantonsspital Aarau AG Ausschreibung vom 2.9.2016 Offenes Verfahren Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben Auftragsort: Kantonsspital Aarau AG, Tellstrasse 25, 5001 Aarau

Vergabe: Zuschlag an smahrt consulting AG Dorfstrasse 51, 8105 Regensdorf

Details: 3 Offerten eingegangen Evaluationsdauer: 98 Tage Vergabe Einführung SAP HCM KSA und SZ vom 9.12.2016

Paul Scherrer Institut entscheidet sich für Löwenfels Partner

Zuschlag 944127: Dokumentenlenkungssystem mit integriertem Vertragsmanagement Publiziert am 3.12.2016 Paul Scherrer Institut Ausschreibung vom 14.7.2016 Offenes Verfahren Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen Auftragsort: Paul Scherrer Institut, Einkauf, 5232 Villigen PSI

Vergabe: Zuschlag an Löwenfels Partner AG Maihofstrasse 1, 6004 Luzern Preis: 599'717 CHF Begründung: Gemäss Spezifikation in der Ausschreibung. Zuschlags-Kriterien und die Gewichtung wurden erwähnt

Details: 6 Offerten eingegangen Evaluationsdauer: 142 Tage Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen. Vergabe Dokumentenlenkungssystem mit integriertem Vertragsmanagement vom 3.12.2016

Sicherheitsdirektion des Kantons Zürich entscheidet sich für Swiss FTS

Zuschlag 944895: Elektronische Sichtung und Beweisführung Publiziert am 9.12.2016 Sicherheitsdirektion des Kantons Zürich vertreten durch die Kantonspolizei Zürich Ausschreibung vom 22.7.2016 Offenes Verfahren Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag Auftraggeber: Kanton Auftragsort: Sicherheitsdirektion des Kantons Zürich vertreten durch die Kantonspolizei Zürich, Postfach, 8021 Zürich

Vergabe: Zuschlag an Swiss FTS AG Europa-Strasse 19, 8152 Glattbrugg Preis: 351'415 CHF

Details: Evaluationsdauer: 140 Tage Gegen diese Verfügung kann innert 10 Tagen beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Militärstrasse 36, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Der Fristenlauf beginnt für die Teilnehmenden / Anbietenden mit der Zustellung, für Dritte mit der Publikation. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen, sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen. Vergabe Elektronische Sichtung und Beweisführung vom 9.12.2016

Staatsanwaltschaft des Kantons Bern und Kantonspolizei Bern entscheidet sich für Swisscom

Zuschlag 946441: Beschaffung "Neue Vorgangsbearbeitung" Publiziert am 16.12.2016 Staatsanwaltschaft des Kantons Bern und Kantonspolizei Bern Ausschreibung vom 22.7.2016 Offenes Verfahren Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag Auftraggeber: Kanton Auftragsort: Staatsanwaltschaft des Kantons Bern und Kantonspolizei Bern, Waisenhausplatz 32, Postfach, 3001 Bern

Vergabe: Zuschlag an Swisscom (Schweiz) AG Alte Tiefenaustrasse 6, 3048 Worblaufen Preis: 15'309'770 CHF Begründung: War das wirtschaftlich günstigste Angebot

Details: 2 Offerten eingegangen Evaluationsdauer: 147 Tage Vergabe Beschaffung "Neue Vorgangsbearbeitung" vom 16.12.2016

Swissgrid entscheidet sich für AVS Systeme

Zuschlag 944491: Kontrollraumtechnik und –Einrichtungen SGC + Sicherheitszentrale Publiziert am 5.12.2016 Swissgrid AG Ausschreibung vom 9.8.2016 Selektives Verfahren Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen Auftragsort: Swissgrid AG, Dammstrasse 3, 5070 Frick

Vergabe: Zuschlag an AVS Systeme AG Bösch 45, 6331 Hünenberg Preis: 2'566'942 CHF

Details: Evaluationsdauer: 118 Tage Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen. Vergabe Kontrollraumtechnik und –Einrichtungen SGC + Sicherheitszentrale vom 5.12.2016

Workplace Basel Stadt entscheidet sich für Swiss Remarketing

Zuschlag 945223: Workplace Basel Stadt 2017-19 (Rahmenvertrag) in 2 Losen, Beschaffung von Hardware und Erbringung von Serviceleistungen für den Standard-IT-Arbeitsplatz 2017-2019 Lot Nr 2: Los 2: Provider-Dienstleistung (Services Client Management) Publiziert am 10.12.2016 Finanzdepartement des Kantons Basel-Stadt, Zentrale Informatikdienste Ausschreibung vom 16.7.2016 Offenes Verfahren Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag Auftraggeber: Kanton Auftragsort: Finanzdepartement des Kantons Basel-Stadt, Zentrale Informatikdienste, Münsterplatz 11, Postfach, 4001 Basel

Vergabe: Zuschlag an Swiss Remarketing AG Bahnhofstrasse 66, 5605 Dottikon Preis: 1'013'600 CHF Begründung: Die Vergabe des Auftrages erfolgt aufgrund der in den Ausschreibungsunterlagen vorgegebenen Zuschlagskriterien an die bestbewertete Anbieterin.

Details: Lot Nr.2 Lot Beschreibung: Los 2: Provider-Dienstleistung (Services Client Management) Evaluationsdauer: 147 Tage Soweit es sich nicht aus dieser Publikation ergibt, können die Beteiligten innerhalb von fünf Tagen, von der Veröffentlichung im Kantonsblatt Basel-Stadt an gerechnet, verlangen, dass ihnen durch einen weiteren Entscheid eröffnet wird, aus welchen wesentlichen Gründen ihr Angebot nicht berücksichtigt wurde und worin die ausschlaggebenden Merkmale und Vorteile des berücksichtigten Angebotes liegen. Das Begehren ist schriftlich an das Bau- und Verkehrsdepartement des Kantons Basel-Stadt, Kantonale Fachstelle für öffentliche Beschaffungen, Münsterplatz 11, Postfach, 4001 Basel zu richten. Rekurse sind innerhalb von 10 Tagen, von der Veröffentlichung im Kantonsblatt Basel-Stadt oder von der Zustellung der ergänzenden Begründung an gerechnet, an das Verwaltungsgericht Basel-Stadt, Bäumleingasse 1, 4051 Basel zu richten. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen. Vergabe Workplace Basel Stadt 2017-19 (Rahmenvertrag) in 2 Losen, Beschaffung von Hardware und Erbringung von Serviceleistungen für den Standard-IT-Arbeitsplatz 2017-2019 vom 10.12.2016

Tags
Webcode
DPF8_19340

Kommentare

« Mehr