Intelligentes Fahren

Microsoft bringt Cloud für vernetzte Autos

Uhr | Aktualisiert

Microsoft hat eine Plattform für vernetzte Fahrzeuge angekündigt. Automobilhersteller sollen mit der Lösung ihre Fahrzeuge verbessern und sogar selbstfahrende Autos entwickeln können. Erste Abnehmer für die Lösung fand Microsoft bereits.

(Source: Aleksei Demitsev / Fotolia.com)
(Source: Aleksei Demitsev / Fotolia.com)

Microsoft hat eine Lösung für vernetztes Fahren vorgestellt. Die Plattform basiert auf Microsofts Cloud Azure. Automobilhersteller sollen mit ihr vernetzte Services betreiben können. Im Verlauf dieses Jahres will Microsoft eine Preview der Plattform veröffentlichen.

Die Plattform soll Schlüsselaufgaben wie etwa vorausschauende Instandhaltung und bessere Navigation bereitstellen. Ausserdem sollen Hersteller bei der Entwicklung des autonomen Fahrens unterstützt werden, wie Microsoft mitteilt. Es handelt sich also nicht um ein Betriebssystem für Autos oder ein fertiges Produkt, wie Peggy Johnson in der Mitteilung betont. Johnson ist Executive Vice President of Business Development bei Microsoft.

Partnerschaft mit Automobilherstellern trägt Früchte

Das Technologieunternehmen fand für die Plattform bereits einen ersten Partner. Die Lösung soll in die nächste Generation der vernetzten Fahrzeuge von Renault-Nissan einfliessen. Die Unternehmen kündigten bereits vor drei Monaten eine Zusammenarbeit im Bereich vernetzter Fahrzeuge an.

Microsoft spannt auch mit BMW zusammen, um die Plattform BMW Connected mit der Azure-Cloud zu verbinden. BMW und Nissan zeigten an der CES in Las Vegas auch Autos mit Microsofts digitalen Assistenten Cortana. Cortana soll die Fahrzeuge mit Spracherkennungsfunktionen ausstatten. Bislang sind dies jedoch nur Prototypen, schreibt Microsoft.

 

Webcode
DPF8_19942

Kommentare

« Mehr