Pointnext

HPE gründet neue Sparte für IT-Beratung

Uhr

HPE hat die neue Unternehmenseinheit Pointnext geschaffen. Die Organisation beschäftigt 25'000 Mitarbeiter. Sie sollen Kunden rund um das Thema digitale Transformation beraten.

(Quelle: Fotolia)
(Quelle: Fotolia)

Hewlett Packard Enterprise (HPE) hat eine neue Dienstleistungs-Sparte namens Pointnext ins Leben gerufen. Das Unternehmen will mit der Organisation Kunden zur Digitalen Transformation beraten.

Pointnext beschäftigt weltweit 25'000 IT-Experten, wie das Unternehmen mitteilt. Sie sollen Kunden dabei unterstützen, IT-Lösungen auszuwählen und zu implementieren.

Das Portfolio von Pointnext umfasst drei Servicebereiche. Den ersten nennt das Unternehmen "Advisory and Transformation". Dies ist gemäss HPE das Kerngeschäft der neuen Sparte. Es soll Kunden einen massgeschneiderten Leitplan für die Digitalisierung bieten. Das Unternehmen will in diesem Bereich also in strategischen Fragen beraten.

Unter dem Namen "Professional Services" unterstützt HPE seine Kunden bei der Implementierung von Software und Hardware. Darunter falle auch die Beratung bei der Budget- und Zeitplanung von Projekten.

Als "Operational Services" bezeichnet HPE Dienste für IT-Abteilungen. Dazu gehören Services wie das Verwalten und Optimieren von On-premise-Software und Cloud-Ressourcen. In diesem Bereich will HPE IT-Lösungen und Prozesse wie etwa On-premise-Software und Cloud-Workloads verwalten und optimieren.

Webcode
DPF8_29202

Kommentare

« Mehr